Kulturtours - das Reiseportal zu Kunst und Kultur. Veranstalterunabhängige Auswahl an Kulturreisen, Städtereisen, Studienreisen, Konzertreisen, Rundreisen, Naturreisen und Aktivreisen

Bookmark und Weitersagen Weitersagen & Drucken Empfehlen Sie uns hier weiter

Empfehlen Sie uns weiter

Leitbild Nachhaltigkeit Galerie Agenturen FAQ  Newsletter  AGB  Impressum

 
Kulturtours - das Reiseportal zu Kunst und Kultur. Veranstalterunabhängige Auswahl an Kulturreisen, Städtereisen, Studienreisen, Konzertreisen, Rundreisen, Naturreisen und Aktivreisen Kulturtours - Studienreisen und Kulturreisen in die Metropolen Europas Kulturtours - Konzertreisen, Eventreisen, Ausstellungen, Kunstreisen Kulturtours - Land und Leute kennen lernen. Studienreisen, Rundreisen, Kulturreisen
Kulturtours - Kontakt aufnehmenKulturtours - Suche im Reiseangebot

EL POBLE ESPANYOL
Barcelona ganz dörflich

   

von Harald Kother

Das „Poble Espanyol“ oder Spanische Dorf wurde 1929 anlässlich der Weltausstellung von Barcelona nach einer Idee des Architekten Josep Puig i Cadafalch errichtet. Er wollte ein architektonisches Experiment durchführen, indem er ein Architekturmuseum in Form eines Dorfes schuf. Dort sollten maßstabsgetreue Beispiele der volkstümlichen Architektur Spaniens zu sehen sein.

El Poble Espanyol Barcelona
Freilichtmuseum in der Großstadt
© El Poble Espanyol


Heute ist das Dorf eines der wenigen Baudenkmäler der Weltausstellung, die noch besucht werden können. Vom ersten Moment an war das Poble Espanyol als richtiges „Dorf“ inmitten von Barcelona konzipiert. Mit einer Fläche von 49.000 m2 war es als „Idealmodell“ eines iberischen Dorfes gedacht, das die wichtigsten Merkmale aller Dörfer auf der Iberischen Halbinsel in sich trägt. So wurden 117 echte Gebäude, Straßen und Plätze aus ganz Spanien maßstabsgetreu nachgebaut. Bei der Auswahl der Architekturbeispiele wurde berücksichtigt, ob sie sich harmonisch in die Gesamtkomposition des Dorfensembles einfügen würden.

Die Idee für das Projekt stammte von dem Architekten Puig i Cadafalch, später erweiterten die Architekten Francesc Folguera und Ramón Reventós die Idee der Ensembleeinheit in Zusammenarbeit mit dem Kunstkritiker Miquel Utrillo und dem Maler Xavier Nogués.


Gassen im Poble Espanyol Barcelona
Verwinkelte Gassen wie
in einem echten Dorf
© El Poble Espanyol


Die Bauzeit für das Dorf betrug dreizehn Monate, obwohl seine Bestandszeit nur für sechs Monate; nämlich für die Dauer der Weltausstellung, geplant war. Doch mehr als 75 Jahre nach Baubeginn wird das Dorf von über anderthalb Millionen Menschen pro Jahr besucht.

Die Ursprungsidee lebt weiter und das Spanische Dorf ist weiterhin ein einzigartiges architektonisches Experiment, das Traditionen und Erinnerungen bewahren will.

So hat sich das Poble in den letzten Jahren intensiv darum bemüht, eine Handwerkergemeinde zu konsolidieren, die die alten spanischen Handwerke repräsentieren kann. In der so genannten Handwerker-Stadt üben 40 Handwerker nahezu ausgestorbene Berufe aus. Die Werkstätten und Ateliers der Glasbläser, Maskenhersteller, Korbflechter, Schmiede, Maler, Weber oder Töpfer dienen jedoch nicht Dekorationszwecken, sondern sind authentische Produktionsstätten von qualitativ hochwertigen Kunsthandwerksprodukten.


Adresse
El Poble Espanyol
Marqués de Comillas, 13
08038 Barcelona
www.poble-espanyol.com


Reiseführer Gran Canaria
>> Leseprobe I
>> Leseprobe II


Unsere Literaturempfehlung:
BARCELONA - Der Reiseführer von Thomas Schröder


Zukunftsorientiert, schick, edel und hier und da auch ein wenig versnobt - die katalanische Mittelmeermetropole gehört mittlerweile zu den Topadressen des europäischen Städtetourismus. Sie ist das Traumziel für Liebhaber extravaganter Architektur und avantgardistischen Designs, präsentiert sich als modernes Shoppingparadies und als wahres Eldorado für Nachtschwärmer. Doch Barcelona ist nicht nur eine Stadt im Vorwärtsgang. Im Barri Gòtic, dem Gotischen Viertel rund um die mächtige Kathedrale, schlägt ein vitales mittelalterliches Herz. Man taucht ein in ein verwirrendes Gewirr aus kleinen Gässchen, in denen man sich herrlich verlaufen und die Zeit vergessen kann. MM-City Barcelona führt in sorgfältig recherchierten Rundgängen durch alle Winkel der Stadt: vom Modernisme-Mekka Eixample über die Rambles, den "berühmtesten Kilometer Spaniens", bis hin zu den Trend-Vierteln El Raval und El Born. Ein unschlagbar ausführlicher Serviceteil hilft bei der Hotelsuche und macht Lust aufs Schlemmen, Shoppen und Ausgehen.

>> Zur Bestellung


< zurück

 

AKTUELLE KULTURREISEN NACH BARCELONA :


Kundenmeinung

 
Kulturreisen  

Kataloniens Kulturschätze in den wilden Pyrenäen
Jugendstil, Surrealismus, Romanik, unberührte Natur – und Andorra
Katalonien ist weitaus mehr als Barcelona. Die Region im Nordosten Spaniens ist auch stark von den Pyrenäen geprägt. Und die Pyren...

> zum Angebot

 
Kulturreisen  

Architektur in Barcelona
Modernisme und Moderne mit Privatführung
Gaudís Meisterwerke wie die Sagrada Família, die Casa Milà und die Casa Batlló - aber auch einmalige zeitgenössische Bauten wie de...

> zum Angebot

 
 
 

Kulturtours - Über unsKulturtours PartnerlinksKulturtours WerbeinfosKulturtours AGBs

Copyright 2007 * drp Kulturtours * Bogenstraße 5 * 20144 Hamburg
Telefon: (040) 43263466   Fax: (040) 43263465    E-Mail: info@drp-kulturtours.de
Sie dürfen unsere Seiten gerne verlinken: http://www.drp-kulturtours.de