Kulturtours - das Reiseportal zu Kunst und Kultur. Veranstalterunabhängige Auswahl an Kulturreisen, Städtereisen, Studienreisen, Konzertreisen, Rundreisen, Naturreisen und Aktivreisen

Bookmark und Weitersagen Weitersagen & Drucken Empfehlen Sie uns hier weiter

Empfehlen Sie uns weiter

Leitbild Nachhaltigkeit Galerie Agenturen FAQ  Newsletter  AGB  Impressum

 
Kulturtours - das Reiseportal zu Kunst und Kultur. Veranstalterunabhängige Auswahl an Kulturreisen, Städtereisen, Studienreisen, Konzertreisen, Rundreisen, Naturreisen und Aktivreisen Kulturtours - Studienreisen und Kulturreisen in die Metropolen Europas Kulturtours - Konzertreisen, Eventreisen, Ausstellungen, Kunstreisen Kulturtours - Land und Leute kennen lernen. Studienreisen, Rundreisen, Kulturreisen
Kulturtours - Kontakt aufnehmenKulturtours - Suche im Reiseangebot

MALLORCA KOSTENLOS
Festivals und Institutionen mit Gratis-Eintritt

   

Dass Mallorca auch aus kulturelle Hinsicht interessant ist, hat sich längst herumgesprochen. Dass viele Museen, Konzerte und Festivals außerdem keinen Eintritt erheben, ist weit weniger bekannt.

Musik, Tanz und Theater
Jedes Jahr im August können Besucher Mallorcas in Palma täglich Konzerte, Film- und Theateraufführungen und andere Events erleben, die zum großen Teil im Parc de la Mar zwischen Kathedrale und Meer stattfinden. Die meisten Veranstaltungen im Rahmen des Sommerprogramms Palma Nit a Nit sind kostenlos.


Auch kostenlos auf Mallorca:
atemberaubende Ausblicke

© Pixelio.de / independend-c:


Für die kleinen Zuschauer ist Spaß garantiert beim Internationalen Festival des Marionettentheaters, das vom 9. bis 17. Mai in Palma und zahlreichen anderen Gemeinden auf der Insel stattfindet. Viele der insgesamt 42 Aufführungen finden unter freiem Himmel auf öffentlichen Plätzen statt und sind daher kostenlos. www.festivalteresetesmallorca.com

In Sóller findet jedes Jahr in der dritten Juliwoche das Internationale Folklorefestival statt, das die Straßen und Plätze des hübschen Ortes mit Musik und bunten Gewändern belebt. www.samostra.org



Im Herzen von Palma
© Robert Blanken / pixelio.de

Konzerte
Das Internationale Jazzfestival von Sa Pobla findet jedes Jahr im August statt, die Konzerte auf dem Dorfplatz bieten ein anerkannt hohes Niveau und sind kostenlos. www.ajsapobla.net/jazz.

Einen unvergleichlichen Rahmen hat das traditionelle Sommerkonzert an der Mündung des Wildbachs Torrent de Pareis, am Ende der berühmten Serpentinenstraße Sa Calobra. Dieser spektakuläre Schauplatz ist die Bühne für ein kostenloses Chorkonzert, das in jedem Jahr am ersten Sonntag im Juli stattfindet. www.sanostra.es

In der Kathedrale von Palma finden jedes Jahr an den ersten vier Sonntagen im Oktober Konzerte im Rahmen des Internationalen Orgelfestivals statt. An jedem ersten Dienstag des Monats kommt man in der Kathedrale La Seu außerdem in den Genuss eines Orgelkonzertes, das immer um 12 Uhr stattfindet. www.catedraldemallorca.org

Die Woche der Historischen Orgeln bietet eine Woche lang – meist ab dem ersten Samstag im Oktober - jeden Tag Konzerte in verschiedenen Kirchen Mallorcas.


Kunst
Die Nacht der Künste Nit de l’Art findet in diesem Jahr am Abend des 17. September in Palma statt. Bis spät in die Nacht sind alle Museen und mehr als 30 Galerien in Palma geöffnet, um die Saison mit neuen Ausstellungen einzuleiten. www.turart.es

Die Stiftung Fundación La Caixa an der Plaza Weyler in Palma befindet sich im Gran Hotel, einem der Wahrzeichen des Modernismus in der Stadt. Das ganze Jahr über finden zahlreiche kulturelle Events und Ausstellungen statt. www.lacaixa.es/obrasocial

Kostenlosen Eintritt zu wechselnden Ausstellungen bieten in Palma auch die – an sich schon sehenswerten – Stadtpaläste Casal Solleric am Paseo del Borne, Casal Balaguer in der Calle Unió, die Kapelle des Kulturzentrums La Misericordia in der gleichnamigen Straße, das Kulturzentrum Sa Nostra in der Calle Concepció, die Fundación Barceló in der Calle Sant Jaume oder das Ausstellungszentrum Ses Voltes unterhalb der Kathedrale. Auch die zahlreichen Kirchen Palmas lohnen wegen ihrer Kunstschätze und ihrer Architektur eine Besichtigung.

Am Museum für Spanische Zeitgenössische Kunst der Stiftung Joan March in der Calle San Miguel in Palma geht man leicht vorbei, ohne es zu bemerken. Das ist ein Fehler, denn es bietet kostenlosen Eintritt zur Besichtigung einer ständigen Ausstellung zeitgenössischer Kunstwerke sowie anderer wechselnde Ausstellungen. www.march.es/arte/palma

Im Leuchtturm von Porto Pi, dem drittältesten Leuchtturm der Welt, der noch in Betrieb ist, kann man optische und andere Instrumente der Signalisierungen in der Seefahrt sehen, für die Besichtigung jeden Donnerstag zwischen 10 und 14 Uhr sollte man sich anmelden. www.portsdebalears.com; Tel. 00 34 971 228 155

Außerhalb Palmas führt der Weg ins CCA Centro Cultural Andratx, das sich im Besitz der dänischen Galeristen Jacob und Patricia Asbaek befindet und wechselnde Ausstellungen zeitgenössischer Kunst bieten. www.ccandratx.com

Die Stiftung Yannick & Ben Jakober auf dem malerischen Gelände von Sa Bassa Blanca in der Nähe von Alcudia bietet jeden Dienstag kostenlosen Eintritt. Zu sehen sind eine einzigartige Sammlung von Kinderportraits aus dem 16. bis 19. Jahrhundert, ein Skulpturenpark, ein herrlicher Rosengarten und viele weitere Kunstwerke. www.fundacionjakober.org

Weiteres Sehenswertes auf der Insel, das nichts kostet: das Museumshaus Llorenç Villalonga, eines der großen katalanischen Schriftsteller des 20. Jahrhunderts (www.cmvillalonga.org), und das Kulturhaus Can Gelabert mit wechselnden Ausstellungen, beides in Binissalem; das Museum Posada de Biniatró in Campanet mit Ausstellungen von Werken mallorquinischer Künstler zwischen 1950 und 2000; die prähistorische Siedlung Claper des Gegant außerhalb von Capdepera; das Museum der Geschichte von Manacor in der Torre dels Enagistes, einem Gebäude aus dem 14. Jahrhundert, das eine archäologische Sammlung verschiedener früher Epochen beinhaltet (http//:museu.manacor.org); ebenfalls in Manacor die Torre de ses Puntes, ein Wachturm aus dem 14. Jahrhundert mit wechselnden Ausstellungen; das Keramikmuseum Museu del Fang in Marratxí (www.marratxi.es/museu); das Museum des Stoffkünstlers Martí Vicenç in Pollença, in dem man die typisch mallorquinischen Stoffe sehen kann (www.martivicens.org); der Kunstfundus zeitgenössischer Werke der Gemeinde Porreres (www.porreres.cat); das Geburtshaus des Sammlers und Bewahrers mallorquinischen Brauchtums Pare Ginard in Sant Joan; der Verteidigungsturm Sa Punta de n’Amer aus dem 17. Jahrhundert in Sant Llorenç des Cardassar; das Kunstzentrum mit zeitgenössischen Werken im ehemaligen Bahnhof von Sineu (www.sineuestacio.com); das ethnologische Museum von Sóller; oder die Kulturstiftung Coll Bardolet mit einer Sammlung von Bildern des mallorquinischen Malers sowie wechselnden Ausstellungen in Valldemossa.


Kirchenglocken, Castell de Capdepera
© Jens Bredehorn / pixelio.de


< zurück

 

AKTUELLE KULTURREISEN NACH MALLORCA:


Kundenmeinung

 
 
 

Kulturtours - Über unsKulturtours PartnerlinksKulturtours WerbeinfosKulturtours AGBs

Copyright 2007 * drp Kulturtours * Bogenstraße 5 * 20144 Hamburg
Telefon: (040) 43263466   Fax: (040) 43263465    E-Mail: info@drp-kulturtours.de
Sie dürfen unsere Seiten gerne verlinken: http://www.drp-kulturtours.de