Kulturtours - das Reiseportal zu Kunst und Kultur. Veranstalterunabhängige Auswahl an Kulturreisen, Städtereisen, Studienreisen, Konzertreisen, Rundreisen, Naturreisen und Aktivreisen

Bookmark und Weitersagen Weitersagen & Drucken Empfehlen Sie uns hier weiter

Empfehlen Sie uns weiter

Leitbild Nachhaltigkeit Galerie Agenturen FAQ  Newsletter  AGB  Impressum

 
England
Kulturtours - das Reiseportal zu Kunst und Kultur. Veranstalterunabhängige Auswahl an Kulturreisen, Städtereisen, Studienreisen, Konzertreisen, Rundreisen, Naturreisen und Aktivreisen Kulturtours - Studienreisen und Kulturreisen in die Metropolen Europas Kulturtours - Konzertreisen, Eventreisen, Ausstellungen, Kunstreisen Kulturtours - Land und Leute kennen lernen. Studienreisen, Rundreisen, Kulturreisen
Kulturtours - Kontakt aufnehmenKulturtours - Suche im Reiseangebot

YORK
Britische Geschichte soweit das Auge reicht

   

von Meike Stegkemper

Die Geschichtsträchtigkeit der britischen Stadt York zeigt sich nicht nur in den mittelalterlichen Stadtmauern und -toren. Auch der York Minster und die York St. Mary’s sind Zeugen der Vergangenheit und prägen das historische Flair der britischen Stadt mit den römischen Wurzeln.


Die Gründung des heutigen Yorks erfolgte im Jahr 71 n. Chr. unter dem Namen Eburacum durch den römischen Kaiser Vespasian. Die Stadt wurde der wichtigste Militärstützpunkt der Römer in Nordengland. Von 79 bis 427 n. Chr. war das römische Eburacum Hauptstadt Nordenglands und anschließend das des angelsächsischen Königsreichs Northumbria. Ein historischer Augenblick der Stadt war die Krönung von Kaiser Konstantin im Jahr 306 n. Chr.

York Minster
Das York Minster
© Christiane/ pixelio.de


Nach dem Rückzug der Römer zu Beginn des 5. Jahrhunderts bewohnten Angelsachsen und Wikingern die Stadt, ehe sie im Zuge der normannischen Eroberung Englands 1066 fast vollständig zerstört wurde. In den Folgejahren erlebte das heutige York seine Blütezeit als eine der wichtigsten Städte Englands und ein bedeutendes Handelszentrum.

Spuren der Vergangenheit
Die mittelalterliche Glanzzeit der Stadt zeigt sich in den zahlreichen Gebäuden aus dieser Zeit, die in Teilen noch heute zu besichtigen sind. Hierzu gehören neben den mittelalterlichen Kirchen die Stadttore und -mauern, die noch fast vollständig erhalten sind und die Innenstadt umgeben. Aus dem späten Mittelalter stammen die Häuser an der „Shambles“, eine bekannte Straße im Zentrum von York. In den historischen Gebäuden sind heute Souvenirläden, Cafés und Restaurants zu finden.

Das Wahrzeichen Yorks ist das York Minster im Herzen der Stadt. Die mittelalterliche Kirche wurde nach 250 Jahren Bauzeit im Jahr 1472 fertiggestellt und ist insbesondere für seine zahlreichen und kunstvollen Glasfenster bekannt.

Die York St. Mary’s ist eine mittelalterliche Kirche, in der heute zeitweise Kunstausstellungen stattfinden. Im Barley Hall, einem mittelalterlichen Stadthaus, finden ebenfalls wechselnde Kunstausstellungen statt.

Das Eisenbahnmuseum (National Railway Museum) ist dem britischen National Museum of Science and Industry zugehörig und zeigt 300 Jahre Eisenbahngeschichte. Die Sammlung umfasst über 100 Lokomotiven und 200 andere Eisenbahnfahrzeuge britischer Herkunft. Die Sammlung wird durch Schilder, Uniformen und Modelle ergänzt.

Das York Castle Museum, in einer Burg beherbergt, zeigt, wie die Menschen in den verschiedenen Zeitaltern in England gelebt haben. Im Museum kann der Besucher durch eine viktorianisch gepflasterte Straße schlendern und originalgetreue Nachbauten kleiner Läden besuchen. Außerdem zeigt das York Castle Museum Einrichtungsgegenstände und Mode aus verschiedenen Jahrhunderten.

Zu den ältesten historischen Überresten in York gehört der Clifford’s Tower. Dort sind Fragmente der 1068 von Wilhelm dem Eroberer erbauten Burg zu besichtigen.

Weniger geschichtsträchtig aber ebenso unverzichtbar ist ein Besuch der zahlreichen Pubs in der Innenstadt. Typisch für York sind ebenso die Messen und Märkte und die Pferderennen, die von Mai bis Oktober stattfinden.


< zurück

 

AKTUELLE KULTURREISEN NACH ENGLAND:


Pisas Platz der Wunder

Lutherstadt Wittenberg: Die Wiege der R...

Frida Kahlo Ein Leben von und für die K...

Kastillen La Mancha - Auf der Route der...

Indigenismo: Die Kunst Lateinamerikas

Kundenmeinung

 
Kulturreisen  

Penny Lane, Strawberry Fields, Abbey Road
Zu Original-Schauplätzen der Fab Four
Penny Lane, Strawberry Fields, Abbey Road. Diese Namen stehen für Musikgeschichte. Sie lassen das Herz jedes Beatles-Fans höher sc...

> zum Angebot

 
 
 

Kulturtours - Über unsKulturtours PartnerlinksKulturtours WerbeinfosKulturtours AGBs

Copyright 2007 * drp Kulturtours * Bogenstraße 5 * 20144 Hamburg
Telefon: (040) 43263466   Fax: (040) 43263465    E-Mail: info@drp-kulturtours.de
Sie dürfen unsere Seiten gerne verlinken: http://www.drp-kulturtours.de