Kulturtours - das Reiseportal zu Kunst und Kultur. Veranstalterunabhängige Auswahl an Kulturreisen, Städtereisen, Studienreisen, Konzertreisen, Rundreisen, Naturreisen und Aktivreisen

Bookmark und Weitersagen Weitersagen & Drucken Empfehlen Sie uns hier weiter

Empfehlen Sie uns weiter

Leitbild Nachhaltigkeit Galerie Agenturen FAQ  Newsletter  AGB  Impressum

 
drp KULTURTOURS | MAASTRICHT Unterirdische Geheimnisse
Kulturtours - das Reiseportal zu Kunst und Kultur. Veranstalterunabhängige Auswahl an Kulturreisen, Städtereisen, Studienreisen, Konzertreisen, Rundreisen, Naturreisen und Aktivreisen Kulturtours - Studienreisen und Kulturreisen in die Metropolen Europas Kulturtours - Konzertreisen, Eventreisen, Ausstellungen, Kunstreisen Kulturtours - Land und Leute kennen lernen. Studienreisen, Rundreisen, Kulturreisen
Kulturtours - Kontakt aufnehmenKulturtours - Suche im Reiseangebot

MAASTRICHT
Unterirdische Geheimnisse

   

Ein Berg voll unterirdischer Gänge, geheimnisvollem Gestein und geschichtsträchtiger Verstecke - es gibt viel zu entdecken in den Grotten von Maastricht.

Nahe der Maastrichter Innenstadt befindet sich der St. Pietersberg. Dieser Hügel wurde seit dem 16. Jahrhundert in großem Umfang ausgehöhlt, weil er aus kostbarem Mergelgestein besteht, das u.a. für den Bau des Kölner Doms eingesetzt wurde. Zurückgeblieben ist ein Grottensystem, das aus rund 20.000 Gängen mit einer Gesamtlänge von 180 Kilometern besteht.

Mit dem Abbau des weichen Kalksteins zur Baustoffgewinnung begannen wahrscheinlich schon die Römer, gesichert ist die Mergelgewinnung jedoch für das Mittelalter. Bis zum Jahr 1900 wurden noch Blöcke aus dem Gestein gesägt und schließlich auch im Tagebau abgebaut. Auf dem Berg selbst finden sich seltene Kalkgrasböden und Böschungswälder neben seltenen Pflanzen wie beispielsweise Orchideen.

drp KULTURTOURS | MAASTRICHT Unterirdische Geheimnisse
Grotten im St. Pietersberg
© Anrie / Wikipedia


Die seit 1974 unter Schutz stehenden Grotten bieten über die Jahrhunderte hinweg einen reichhaltigen Fundus an Geschichten und Anekdoten, die sie in Form von Wandmalereien vielerorts preisgeben. Im schummrigen Licht von Gaslaternen und Taschenlampen erzählt ein Führer weitere Geschichten: Zum Beispiel, dass Napoleon die Grotten mit seiner Anwesenheit beehrt hat. Dass während des Zweiten Weltkriegs Kunstschätze wie Rembrandts Nachtwache hier in einem eigens dafür gebauten Tresorraum aufbewahrt wurden. Und dass nicht weniger als 15 Fledermausarten die beständig neun bis zehn Grad warmen Grotten als Winterbehausung schätzen.


drp KULTURTOURS | MAASTRICHT Unterirdische Geheimnisse
Wandmalereien in den Gängen
© Niederländisches Büro für Tourismus


Das weit verzweigte Labyrinth diente während der Belagerungen Maastrichts auch als unterirdisches Versteck für Bauern und ihr Vieh. Auch heute noch sind Futtertröge aus dieser Zeit zu sehen. Ab 1943 wurden im Zuge eines Evakuierungsplans außerdem eine Bäckerei, eine protestantische und drei katholische Kapellen, Wasserpumpen, elektrische Leitungen, Beleuchtung, eine Lautsprecheranlage, eine Sanitätswache und sogar Beschilderung in den Grotten angelegt. Dieser versteckte Zufluchtsort bot Platz für 47 000 Menschen und wurde während der Befreiung 1944 von einigen Tausend Maastrichtern für 10 Tage genutzt.

 
Ab 1900 wurden in Teilen der Grotten Kunstwerke von Künstlern wie Van de Veur, Simays oder auch Sondeijker ausgestellt. Seit den 40er Jahren kamen noch Werke von Harrie, Koene, Frans Eerens und Pierre Nieste sowie Reliefarbeiten von Walter Rousseau hinzu. 

So sind die Grotten im St. Pietersberg heute ein kulturhistorisches Denkmal, in dem sich die spannenden und vielfältigen Ereignisse seiner Vergangenheit widerspiegeln und sie zu einer Stätte zahlreicher unterirdischer Geheimnisse werden lassen.  


< zurück

 

AKTUELLE KULTURREISEN IN DIE NIEDERLANDE:


Kundenmeinung

 
Kulturreisen  

Museen in Amsterdam
Van Gogh, Rembrandt und eine Grachtenrundfahrt
In Amsterdam befinden sich einige der renommiertesten Museen der Welt: das Rijksmuseum, das Stedelijk Museum und das Van Gogh Muse...

> zum Angebot

 
 
 

Kulturtours - Über unsKulturtours PartnerlinksKulturtours WerbeinfosKulturtours AGBs

Copyright 2007 * drp Kulturtours * Bogenstraße 5 * 20144 Hamburg
Telefon: (040) 43263466   Fax: (040) 43263465    E-Mail: info@drp-kulturtours.de
Sie dürfen unsere Seiten gerne verlinken: http://www.drp-kulturtours.de