Kulturtours - das Reiseportal zu Kunst und Kultur. Veranstalterunabhängige Auswahl an Kulturreisen, Städtereisen, Studienreisen, Konzertreisen, Rundreisen, Naturreisen und Aktivreisen

Bookmark und Weitersagen Weitersagen & Drucken Empfehlen Sie uns hier weiter

Empfehlen Sie uns weiter

Leitbild Nachhaltigkeit Galerie Agenturen FAQ  Newsletter  AGB  Impressum

 
Notre Dame de Reims Kirche der Könige und Künstler
Kulturtours - das Reiseportal zu Kunst und Kultur. Veranstalterunabhängige Auswahl an Kulturreisen, Städtereisen, Studienreisen, Konzertreisen, Rundreisen, Naturreisen und Aktivreisen Kulturtours - Studienreisen und Kulturreisen in die Metropolen Europas Kulturtours - Konzertreisen, Eventreisen, Ausstellungen, Kunstreisen Kulturtours - Land und Leute kennen lernen. Studienreisen, Rundreisen, Kulturreisen
Kulturtours - Kontakt aufnehmenKulturtours - Suche im Reiseangebot

NOTRE-DAME DE REIMS
Die Kirche der Könige und Künstler

   

von Meika Sternkopf

Die Kathedrale Notre-Dame de Reims gilt als eines der bedeutendsten Zeugnisse gotischer Baukunst in Europa. Nun erhält die im Nordosten Frankreichs gelegene Kirche zum 800-jährigen Jubiläum sechs neue Fenster, die von dem Künstler Imi Knoebel entworfen wurden.

Notre-Dame de Reims gilt vor allem durch ihre Helligkeit als beispielhaft für die europäische Gotik. Die unzähligen Rosetten und die Feinheit der bogenförmig ausgeschnittenen Fenster verleihen dem Bauwerk trotz seiner gewaltigen Dimensionen Leichtigkeit und Ausgewogenheit.

Die Kapelle in der Mitte des Chores wurde 1974 von Marc Chagall mit neuen Fenstern ausgestattet. Sie zeigen Szenen des Alten und des Neuen Testaments und sind vor allem wegen ihrer harmonischen Farbgebung besonders sehenswert. Marc Chagall vereint die Modernität der Zeichnungen mit den Farbtönen der mittelalterlichen Glasfenster, deren Blautöne er übernimmt.

Notre Dame de Reims Kirche der Könige und Künstler
Die prunkvolle Fassade der
Kathedrale von Reims
© Yann Grossel / Wikipedia


In dieser Tradition hat die Kathedrale 2011 zu ihrem 800 jährigen Jubiläum den Maler und Installationskünstler Imi Knoebel beauftragt, sechs neue Glasfenster zu entwerfen. Knoebels Kreation wird ihren Platz direkt neben Chagalls Meisterwerken einnehmen. Die Fenster des deutschen Künstlers sind abstrakte Kompositionen, die in den drei Grundfarben Gelb, Rot und Blau gehalten sind.


Notre Dame de Reims Kirche der Könige und Künstler
Innenraum mit farbigen
Glasfenstern

© Eric Pouhier / Wikipedia

Notre Dame de Reims Kirche der Könige und Künstler
Der lächelnde Engel der
Verkündung
© Wassil / Wikipedia


Die Kathedrale war Jahrhunderte lang Krönungskirche der französischen Könige. Das Krönungsprivileg geht zurück auf die Legende des Heiligen Remigius und der Taufe Chlodwigs im 5. Jahrhundert: Der Bischof Remigius sollte den jungen König taufen, da dieser als erster König dem christlichen Glauben übertreten wollte. Bereits zu Beginn der Zeremonie in der Taufkapelle des königlichen Palastes war die Kapelle plötzlich von einem himmlischen Licht erfüllt und eine Stimme sprach: „Friede sei mit euch; ich bin es; fürchtet euch nicht, verbleibt in meiner Liebe.“ Nachdem das Licht verschwand, begaben sich alle zur Taufkapelle der Kathedrale. Kurz vor dem Vollzug der Taufe flog eine weiße Taube mit einem Fläschchen Salböl im Schnabel in die Bischofskirche, das sie Remigius übergab.

Diese Legende wurde viele Jahrhunderte später aufgegriffen und so ist 1027 die erste Krönung von König Heinrich I. vollzogen worden. Seitdem sind in der Kathedrale sechsundzwanzig französische Könige gekrönt worden. Statuen von Chlodwig und dem Heiligen Remigius an der Westfassade erzählen auch heute noch von der großen Bedeutung der Kirche.

Die Fassade der Kathedrale sticht vor allem mit ihrem außergewöhnlichen Reichtum an bildhauerischen Elemente hervor. Um die 2.300 Schnitzereien schmücken das imposante Bauwerk, dessen Türme bis zu 81 Meter hoch in den Himmel hinein ragen. Das Kirchenschiff, welches eine für die Epoche charakteristische dreistufige Erhebung aufweist, reicht bis zum Gewölbe 38 Meter hoch. Das Hauptportal ist der Jungfrau Maria gewidmet. Dieses Portal war es auch, durch welches einst die Könige schritten. Eine der berühmtesten Skulpturen ist der lächelnde Engel der Verkündung. Er befindet sich am Westportal und gilt als Symbol der Stadt Reims.

So verknüpft sich in Notre-Dame de Reims mittelalterliche Architektur mit moderner Kunst und fasziniert so auch nach vielen Jahrhunderten Besucher aus aller Welt.



 


 


< zurück

 

AKTUELLE KULTURREISEN IN DIE CHAMPAGNE:


Kundenmeinung

 
 
 

Kulturtours - Über unsKulturtours PartnerlinksKulturtours WerbeinfosKulturtours AGBs

Copyright 2007 * drp Kulturtours * Bogenstraße 5 * 20144 Hamburg
Telefon: (040) 43263466   Fax: (040) 43263465    E-Mail: info@drp-kulturtours.de
Sie dürfen unsere Seiten gerne verlinken: http://www.drp-kulturtours.de