Kulturtours - das Reiseportal zu Kunst und Kultur. Veranstalterunabhängige Auswahl an Kulturreisen, Städtereisen, Studienreisen, Konzertreisen, Rundreisen, Naturreisen und Aktivreisen

Bookmark und Weitersagen Weitersagen & Drucken Empfehlen Sie uns hier weiter

Empfehlen Sie uns weiter

Leitbild Nachhaltigkeit Galerie Agenturen FAQ  Newsletter  AGB  Impressum

 
Erfurt
Kulturtours - das Reiseportal zu Kunst und Kultur. Veranstalterunabhängige Auswahl an Kulturreisen, Städtereisen, Studienreisen, Konzertreisen, Rundreisen, Naturreisen und Aktivreisen Kulturtours - Studienreisen und Kulturreisen in die Metropolen Europas Kulturtours - Konzertreisen, Eventreisen, Ausstellungen, Kunstreisen Kulturtours - Land und Leute kennen lernen. Studienreisen, Rundreisen, Kulturreisen
Kulturtours - Kontakt aufnehmenKulturtours - Suche im Reiseangebot

UNIVERSITÄTS- UND KULTURSTADT ERFURT
Bedeutende Wirkungsstätte Martin Luthers

   

von Kora Thomas

In der Mitte Deutschlands und mitten in Thüringen liegt die erstmals 742 urkundlich erwähnte, als Bistum gegründete Stadt Erfurt. Obwohl sie als heutige Landeshauptstadt Thüringens fungiert, strahlt Erfurt ein hohes Maß an Ruhe und Gelassenheit aus und hat jede Menge kulturelle und bauarchitektonische Schätze zu bieten.

Ein besonderer Charme geht vom beeindruckenden Ensemble der Severikirche und des Doms auf dem Domplatz aus. Die spitzen Türme dieser beiden Gotteshäuser bestimmen das Stadtbild entscheidend und machen neugierig auf das, was Besucher erwartet.

Erfurt
Erfurter Dom und Severikirche
© Rolf Roletschek / CC-BY-NC-ND

Der spätgotische Dom verfügt mit seiner „Gloriosa“ über die größte freischwebende und mittelalterliche Glocke Europas. Nur noch zu seltenen Anlässen und an bestimmten Feiertagen erklingt sie. Doch dann gilt stets: „Wenn die Gloriosa spricht, haben alle anderen Glocken zu schweigen“. Eine gewaltige Domtreppe mit 70 Stufen führt zu den beiden Gotteshäusern hinauf auf den Domberg. Direkt daneben befindet sich eine weitere Erhebung: der Petersberg. Hier steht eine der besterhaltensten Stadtfestungen Europas. Hoch oben auf dieser Zitadelle erhält man einen herrlichen Ausblick auf die Altstadt.

Erfurt
Krämerbrücke Erfurt
© Andreas Röver / CC BY-SA 3.0

Erfurt
Kirche des Augustinerklosters Erfurt,
in dem Martin Luther von
1505 bis 1512 als Mönch lebte
© TomKidd / CC BY-SA 3.0

Ein Mix verschiedener Stilepochen
Der mittelalterliche Kern Erfurts, unterhalb der drei ehrwürdigen Bauwerke, präsentiert sich mit zahlreichen Fachwerk- und Bürgerhäusern. Das prächtige neugotische Rathausgebäude verfügt über einen imposanten Festsaal. Es wird auf dem Fischmarkt von zahlreichen Renaissance-Häusern umgeben. In einem dieser Häuser, dem „Haus zum Roten Ochsen“, verbirgt sich die heutige Kunsthalle. Hinter der künstlerisch gestalteten Außenfassade präsentiert sie sich mit einem sehr modernen Galeriebau.
Das wohl bemerkenswerteste Bauwerk und zugleich Wahrzeichen der Stadt, ist die alte Krämerbrücke. 1117 erstmals erwähnt, stellt sie nördlich der Alpen ein herausragendes Beispiel für eine Brücke mit beidseitiger Bebauung dar. Auf einer Länge von 120 Metern hat sie die Last von 32 Häusern zu tragen und ist für Fußgänger begehbar. Kleine Geschäfte und Galerien laden zum Schlendern und Stöbern ein und einige alte Werkstätten zeugen davon, dass die Krämerbrücke in früheren Zeiten einer der wichtigsten Handelsorte Erfurts war.

Luther in Erfurt
Erfurt hat jedoch nicht nur bau- und kulturgeschichtliche Sehenswürdigkeiten zu bieten. Als dritte, 1392 gegründete Universität Deutschlands stellt Erfurt eine der bedeutsamsten Bildungsstätten des Landes dar, die besondere Bekanntheit durch ihre beiden berühmten Studenten Johannes Gutenberg und Martin Luther erlangte.


Von 1501 bis 1505 studierte Luther an der Erfurter Universität und schloss dort mit dem Magister der philosophischen Fakultät seine akademische Grundausbildung ab. Während seines Studium engagierte er sich im nahe der Universität gelegenen Augustinerkloster, wo er sich schließlich nach Beendigung des Studiums dazu entscheidet, in den Jahren 1505 bis 1512 als Mönch zu leben. Ausgesprochen fromm und selbstdiszipliniert verfolgt er die Regeln des Klosters. Immer mit dem Ziel vor Augen, Gott zu gefallen.
Heute nimmt man an, dass eine Gewitternacht bei Erfurt Luthers Leben nachhaltig veränderte und er hier bereits erste Gedanken zur Reformation entwickelte, indem er begann, den Ablasshandel der Kirche grundsätzlich zu hinterfragen. An der Universität lehrte er von jetzt an als Priester und Doktor der Theologie.

Erfurt ist heute eine Landeshauptstadt mit Flair, imposanten Bauwerken und gleichzeitig ein wichtiger Ort und Bestandteil auf dem Lebensweg Martin Luthers.

 


< zurück

 

AKTUELLE KULTURREISEN NACH THÜRINGEN:


Toskana

Extremadura: Vereinigung von Kunst und ...

Katalonien - Auf den Spuren der Romanik

Wiener Aktionismus

Die Beatles in London

Kundenmeinung

 
 
 

Kulturtours - Über unsKulturtours PartnerlinksKulturtours WerbeinfosKulturtours AGBs

Copyright 2007 * drp Kulturtours * Bogenstraße 5 * 20144 Hamburg
Telefon: (040) 43263466   Fax: (040) 43263465    E-Mail: info@drp-kulturtours.de
Sie dürfen unsere Seiten gerne verlinken: http://www.drp-kulturtours.de