Kulturtours - das Reiseportal zu Kunst und Kultur. Veranstalterunabhängige Auswahl an Kulturreisen, Städtereisen, Studienreisen, Konzertreisen, Rundreisen, Naturreisen und Aktivreisen

Bookmark und Weitersagen Weitersagen & Drucken Empfehlen Sie uns hier weiter

Empfehlen Sie uns weiter

Leitbild Nachhaltigkeit Galerie Agenturen FAQ  Newsletter  AGB  Impressum

 
NAUMBURG UND SEIN MEISTER - Auf den Spuren der Kulturdenkmäler des früheren Bistums Naumburg
Kulturtours - das Reiseportal zu Kunst und Kultur. Veranstalterunabhängige Auswahl an Kulturreisen, Städtereisen, Studienreisen, Konzertreisen, Rundreisen, Naturreisen und Aktivreisen Kulturtours - Studienreisen und Kulturreisen in die Metropolen Europas Kulturtours - Konzertreisen, Eventreisen, Ausstellungen, Kunstreisen Kulturtours - Land und Leute kennen lernen. Studienreisen, Rundreisen, Kulturreisen
Kulturtours - Kontakt aufnehmenKulturtours - Suche im Reiseangebot

NAUMBURG UND SEIN MEISTER
Auf den Spuren der Kulturdenkmäler des früheren Bistums Naumburg

   

von Kora Thomas

Ganz im Süden Sachsen-Anhalts liegt die historisch wertvolle Stadt Naumburg an der Saale. Auf eine fast tausendjährige Geschichte kann der frühere Sitz des Bistums Naumburg und die heutige Kreisstadt des Burgenlandes zurückblicken. Eine besondere Bekanntheit erlangte Naumburg durch ihre geheimnisvollen Stifterfiguren. Sie zählen zu den bedeutendsten Skulpturen des europäischen Mittelalters. Doch wer ist ihr Baumeister?

NAUMBURG UND SEIN MEISTER - Auf den Spuren der Kulturdenkmäler des früheren Bistums Naumburg
Die Stifterfiguren Ekkehard und Uta
© Linsengericht / CC BY-SA 3.0


Der spätromanisch-frühgotische Naumburger Dom St. Peter und Paul zählt zu den bedeutendsten Baudenkmälern des Burgenlandkreises, dem Landkreis im Süden Sachsen-Anhalts, der Naumburg umgibt. Nicht nur die Stifterfiguren des Naumburger Meisters im Westchor und das vorgelagerte Lettner, sondern auch das Domschatzgewölbe, das heute als Museums dient, ist von historischem Wert.

Die Stifterfiguren des Naumburger Meisters
Doch der Name des Bildhauers ist bis heute unbekannt. Durch eine charakteristische Handschrift und sein eindrucksvolles Werk, von dem die meisten und vollständigsten Bestände in Naumburg erhalten geblieben sind, hat er Berühmtheit erlangt und wurde zum „Naumburger Meister“ erklärt. Er zählt zweifellos zu den wohl stilprägendsten Bildhauern der Gotik. Der Forschung ist zu entnehmen, dass er als Architekt am Bau der Kathedralen von Amiens und Reims beteiligt war, bevor er über Mainz weiter zog und schließlich in Naumburg die berühmten zwölf Stifterfiguren mit Ekkehard II. und Uta schuf. Jede dieser Figuren wurde individuell gestaltet, wobei Uta mit einer besonderen Schönheit ausgestattet wurde.


NAUMBURG UND SEIN MEISTER - Auf den Spuren der Kulturdenkmäler des früheren Bistums Naumburg
Marientor in Naumburg © Dgarte / CC0 1.0

NAUMBURG UND SEIN MEISTER - Auf den Spuren der Kulturdenkmäler des früheren Bistums NaumburgMarktplatz mit Stadtkirche St. Wenzel
© Wolfgang Pehlemann Wiesbaden /
CC BY-SA 3.0 DE

Wege durch die Altstadt
Naumburg, erstmals 1012 urkundlich erwähnt, hat neben dem Dom noch sehr viel mehr zu bieten: Das mittelalterliche Marientor ist das letzte noch erhaltene Stadttor von einstmals fünfen dieser Art. Sie gehörten allesamt zu der im 14. und 15. Jahrhundert erbauten steinernen Befestigungsanlage von Naumburg. Die Räumlichkeiten des Marienturms, die vom 16. bis ins 19. Jahrhundert abwechselnd als Gefängniszellen und als Armenwohnungen genutzt wurden, gehören seit 2001 zum Stadtmuseum.

Auf dem Marktplatz, dem Zentrum der Altstadt schaut man auf prächtige Bürgerhäuser. Beeindruckend ist darunter besonders das zwischen 1517 und 1528 erbaute, repräsentative Rathaus mit seiner Renaissance-Fassade. Die hohen Dachböden des Gebäudes dienten einst als Warenlager und zeugen davon, dass Naumburg einmal eine reiche Handelsstadt war.
Das schmale Haus an der Nordwestecke des Marktes fällt durch seine spätgotischen Giebel auf und beherbergt heute das Stadtmuseum „Hohe Lilie“ der einstigen Bürgerstadt.

Die Alte Post auf der Jakobstraße diente im frühen 19. Jahrhundert als Unterkunftsstätte Napoleons während sein Heer nahe Naumburg weilte.


Bachorgel und Nietzschedenkmal
Die Stadtkirche St. Wenzel ist ein weiteres Wahrzeichen der Stadt. Sie findet ihre Erwähnung erstmals 1218. Mit 72 Metern besitzt sie den höchsten Turm Naumburgs, von dem aus man seinen Blick über Naumburg schweifen lassen kann. Im Inneren glänzt sie durch ein barockes Erscheinungsbild. Mit der Orgel beherbergt die Stadtkirche eine, der bedeutendsten Schöpfungen auf dem Gebiet des spätbarocken Orgelbaus. Die bereits über 250 Jahre alte Orgel eignet sich vornehmlich für Bachs Kompositionen und wurde 1746 sogar von Bach persönlich geprüft und abgenommen, weshalb sie auch Bach-Orgel genannt wird. Musikliebhaber aus der ganzen Welt können sich an ihrer Klangfülle begeistern.

Nietzsche verbrachte einen Großteil seiner Kindheit und Jugend in Naumburg. Ein Denkmal erinnert an den berühmten Philosophen und auch das Nietzsche-Haus, das heutige Nietzsche-Museum, kann in Naumburg besichtigt werden.

 


< zurück

 

AKTUELLE KULTURREISEN NACH SACHSEN-ANHALT:


Lehmbaukunst in Marokko

Solares de Portugal

Navarra - Ein Spaziergang auf den Spure...

Santiago de Compostela - Stadt der Kult...

Eindhoven: GLOW – International Forum o...

Kundenmeinung

 
Kulturreisen  

Luther | Bauhaus | Gartenreich
4-tägige Kulturreise nach Sachsen-Anhalt
Auf dieser 4-tägigen Reise erleben Sie einen interessanten Mix aus Kultur, Geschichte, Architektur und Gartengestaltung. Bei exklu...

> zum Angebot

 
Kulturreisen  

Martin Luther
Stätten der Reformation im Herzen Deutschlands
Auf dieser 10-tägigen Reise besichtigen Sie wegweisende Stationen im Leben Martin Luthers. Ausgehend von seinem Geburts-und Sterbe...

> zum Angebot

 
Kulturreisen  

Halberstadt und Quedlinburg
Fachwerkglanz, Domschatz, John-Cage-Orgelprojekt
Wer Fachwerkhäuser mag, wird Quedlinburg lieben! Mehr als 1200 Fachwerkhäuser erstrecken sich über eine Fläche von 80 Hektar. Und ...

> zum Angebot

 
Kulturreisen  

Straße der Romanik
Exklusive Selbstfahrer-Kulturreise zu großartigen Baudenkmälern nördlich und südlich des Harzes
Auf dieser 10-tägigen Reise besichtigen Sie die beeindruckendsten Bauwerke der Romanik – inklusive geführten Rundgängen durch die ...

> zum Angebot

 
Kulturreisen  

Baumeister und Zaubersprüche
Naumburger Dom - Merseburger Domschatz
Im Südzipfel Sachsen-Anhalts erwarten Sie gleich zwei außergewöhnliche Kulturschätze: Die Domstädte Naumburg und Merseburg. Naumbu...

> zum Angebot

 
 
 

Kulturtours - Über unsKulturtours PartnerlinksKulturtours WerbeinfosKulturtours AGBs

Copyright 2007 * drp Kulturtours * Bogenstraße 5 * 20144 Hamburg
Telefon: (040) 43263466   Fax: (040) 43263465    E-Mail: info@drp-kulturtours.de
Sie dürfen unsere Seiten gerne verlinken: http://www.drp-kulturtours.de