Kulturtours - das Reiseportal zu Kunst und Kultur. Veranstalterunabhängige Auswahl an Kulturreisen, Städtereisen, Studienreisen, Konzertreisen, Rundreisen, Naturreisen und Aktivreisen

Bookmark und Weitersagen Weitersagen & Drucken Empfehlen Sie uns hier weiter

Empfehlen Sie uns weiter

Leitbild Nachhaltigkeit Galerie Agenturen FAQ  Newsletter  AGB  Impressum

 
MARTIN LUTHER - Stätten der Reformation im Herzen Deutschlands
Kulturtours - das Reiseportal zu Kunst und Kultur. Veranstalterunabhängige Auswahl an Kulturreisen, Städtereisen, Studienreisen, Konzertreisen, Rundreisen, Naturreisen und Aktivreisen Kulturtours - Studienreisen und Kulturreisen in die Metropolen Europas Kulturtours - Konzertreisen, Eventreisen, Ausstellungen, Kunstreisen Kulturtours - Land und Leute kennen lernen. Studienreisen, Rundreisen, Kulturreisen
Kulturtours - Kontakt aufnehmenKulturtours - Suche im Reiseangebot

MARTIN LUTHER
Stätten der Reformation im Herzen Deutschlands

Veranstalter:
Kulturtours - Reisen zu Kunst und Kultur

   

Auf dieser 10-tägigen Reise besichtigen Sie wegweisende Stationen im Leben Martin Luthers. Ausgehend von seinem Geburts- und Sterbeort Eisleben führt die Route über die Wartburg und die Veste Coburg bis nach Wittenberg, wo Luthers Leben mit dem Thesenanschlag 1517 eine entscheidende Wende nahm. Exklusive Stadtführungen ergeben zusammen mit der Landschaft des Thüringer Waldes ein abwechslungsreiches Gesamtpaket.

Das erwartet Sie:

  • individuelle Selbstfahrer- Kulturreise
  • exklusive Stadtführungen
  • Besuch thematisch passender Ausstellungen
  • landschaftlich reizvoller Thüringer Wald
  • Bei 5-Sterne-Upgrade:
    Übernachtung „auf“ der Wartburg

Zentrale Figur der deutschen Geschichte
Fast ein halbes Jahrzausend liegen seine Taten zurück. Aber wie bei kaum einem anderen prägen Werk und Worte die Geschichte Deutschlands bis heute. Luther ist es gelungen, seine protestantischen Gedanken unbeschadet durchzusetzen. Seine Abkehr vom Papst und von den Machtspielen der damaligen Kirche löste eine Reformation aus und führte zur Kirchenspaltung.

Martin Luther, Porträt von
Martin Luther, Porträt von
Lucas Cranach d. Ä., 1529
© Investitions- und
Marketinggesellschaft
Sachsen-Anhalt mbH

Reiseverlauf

 

1. Tag: Der Geburtsort: Lutherstadt Eisleben
Anreise mit dem eigenen PKW oder Mietwagenübernahme. Fahrt nach Eisleben. 2 Übernachtungen im Hotel Graf von Mansfeld.

2. Tag: Mansfeld: Luthers Schule
Exklusivführung durch Eisleben. Der Geburts- und Sterbeort Martin Luthers ist prädestiniert für die Auseinandersetzung mit seinem Werk. Seit 1693 fungiert das Geburtshaus als Erinnerungsstätte für Luther und die Reformation. Im Anschluss Fahrt nach Mansfeld, wo Luther einen Großteil seiner Kindheit verbrachte.

3. Tag: Nach Eisenach über Bad Frankenhausen
Am Südhang des Kyffhäusergebirges liegt die kleine Stadt Bad Frankenhausen. Dort zeigt das Panorama Museum auf dem Monumentalbild „Frühbürgerliche Revolution in Deutschland“ von Werner Tübke die vernichtende Niederlage der Bauern unter der Führung des Revolutionärs Thomas Müntzer. Als einer der letzten großen Bauernaufstände wurde die Schlacht blutig niedergeschlagen. Müntzer war nicht nur Zeitgenosse Luthers und ebenfalls ein entschiedener Kirchenkritiker. Er lehnte sich auch gegen den Adel auf, was sein Todesurteil bedeutete.
Sie erhalten eine ThüringenCard, mit der Sie freien Eintritt in das Panorama Museum und weitere Sehenswürdigkeiten und Attraktionen erhalten, z.B. das Bauernkriegsmuseum in Mühlhausen oder den Baumkronenpfad im Hainich.
Weiterfahrt nach Eisenach.
1 Übernachtung in einem 4-Sterne-Hotel in Eisenach. Gegen Aufpreis ist auch eine Übernachtung im 5-Sterne-Hotel direkt auf der Wartburg möglich!

Die Wartburg
Die Wartburg © Lencer / Wikimedia

4. Tag: Wartburg, Eisenach, Möhra, Schmalkalden
Luthers geheimer Aufenthalt auf der Wartburg sollte für die deutsche Geschichte außerordentlich bedeutsam werden: Als „Junker Jörg“ versteckte er sich hier in den Jahren 1521 und 1522 und übersetzte in nur elf Wochen das Neue Testament in die deutsche Sprache.
Wenn Sie nicht schon am Abend zuvor Gelegenheit für die Erkundung der Wartburg hatten, sollten Sie dies spätestens jetzt nachholen. Die Burg öffnet bereits um 8.30 Uhr, dann ist es noch schön ruhig dort oben. Besichtigung der eindrucksvollen Burganlage und der ihr zu Füßen liegenden Stadt.
Bis voraussichtlich Mitte 2015 bleibt das Eisenacher Lutherhaus geschlossen. Es wird für das Reformationsjubiläum 2017 saniert und erweitert. Dennoch lohnt es sich, den Vormittag in der Stadt zu verbringen, Z.B. auch wegen des Bachhauses. Ihre ThüringenCard bietet Ihnen freien Eintritt zu diesen Häusern und der Wartburg.
Weiterfahrt in Richtung Süden: Möhra gilt als Stammort der Familie des Reformators. Nachweisbar sind Einwohner namens Luder bzw. Lüder ab dem Jahr 1300. Die Eltern verließen den Ort 1483 und zogen aufs Mansfelder Land. Es ist anzunehmen, dass Martin Luther im Wohnort seiner Großeltern öfter gewesen ist. Dort predigte er auch, der Ketzerei beschuldigt, auf der Rückreise vom Reichstag zu Worms kurz vor der „Entführung“ auf die Wartburg. Diese erfolgte am Abend des 4. Mai 1521 im benachbarten Steinbach. Ein acht Meter hohes Denkmal markiert seit 1857 die Stelle. Ihr nächstes Ziel, die Kleinstadt Schmalkalden, stand zur Zeit der Reformation im Blickpunkt europäischer Politik. Hier wurde am 27. Februar 1531 der Schmalkaldische Bund gegründet, das Verteidigungsbündnis protestantischer Fürsten und Städte gegen die Religionspolitik des Kaisers Karl V.
Am späten Nachmittag Weiterfahrt nach Coburg.
2 Übernachtungen im Hotel Goldene Traube Coburg.

Lutherkapelle und Fürstenbau
Lutherkapelle und Fürstenbau
in der Veste Coburg
© Mike aus dem Bayerwald / CC BY-SA 2.0

5. Tag: Veste Coburg
Im Jahre 1530 hielt sich der Reformator Martin Luther mehrere Monate auf der Veste Coburg auf. Denn Luther konnte als Geächteter nicht am Reichstag zu Augsburg 1530 teilnehmen. Er unterstützte seine Anhänger, die den protestantischen Glauben reichsrechtlich anerkennen lassen wollten, von der Veste aus. Philipp Melanchthon verfasste dazu das protestantische Glaubensbekenntnis, die „Confessio Augustana“, die Kaiser Karl auf dem Augsburger Reichstag überreicht und schließlich von ihm geduldet wurde. Luther kritisierte von Coburg aus einige der Kompromissformeln Melanchthons als zu entgegenkommend. Sie werden das Lutherzimmer im Rahmen einer Burgführung besichtigen. Anschließend zeigt Ihr Gästeführer Ihnen die Altstadt.

6. Tag: Rennsteig – Paulinzella
Fahren Sie heute quer über die Höhen des Thüringer Waldes zu einem besonderen Kleinod sakraler Baukunst: der Klosterruine von Paulinzella. Sie queren den Rennsteig in Neuhaus und fahren dann weiter über landschaftlich reizvolle Sträßchen nach Paulinzella. Nach Aufenthalt dort Weiterfahrt nach Arnstadt und schließlich Erfurt.
2 Übernachtungen im Radisson Blu Erfurt.

7. Tag: Erfurt
In Erfurt erwartet Sie die imposante Stadtsilhouette mit den spitz emporragenden Türmen der Severikirche und des Doms. Erfurt war ein wichtiger Aufenthaltsort Luthers. Nach Beendigung seines in Erfurt abgeschlossenen Studiums lebte er von 1505 bis 1512 als frommer Mönch im Augustinerkloster.
Nach einer aufwühlenden Gewitternacht soll er hier bereits erste Gedanken zur Reformation entwickelt haben.
Stadtführung durch die Universitäts- und zugleich Landeshauptstadt Thüringens mit ihrer bauarchitektonischen Vielfalt. Ein Höhepunkt ist die Krämerbrücke, das wohl bemerkenswerteste Bauwerk der Stadt.

8. Tag: Altenburg – Wittenberg
Der in Altenburg ansässige Humanist, Theologe und Historiker Georg Spalatin war ein bedeutender Unterstützer Martin Luthers und wichtigstes Bindeglied zum kursächsischen Hof. Seit 1508 war Spalatin der Erzieher der Kinder des Kurfürsten und ab 1512 Verwalter der Universitäts-Bibliothek Wittenberg. 1514 ernannte ihn Friedrich zum Hofkaplan, Sekretär und persönlichen Beichtvater. Über den engen Vertrauten des Kurfürsten liefen fast alle Kontakte zu Luther. Spalatin war Superintendent in Altenburg und die Stadt zu jener Zeit ein Laboratorium der Reformation.
Martin Luther übernachtete während seiner zahlreichen Besuche in Altenburg zumeist im Haus seines überzeugten Anhängers und Freundes Georg Spalatin. Stadtführung durch Altenburg.
Gegen Mittag Weiterfahrt nach Torgau.

Weiterfahrt nach Wittenberg.
2 Nächte in Wittenberg.

Markt und Stadtkirche in Lutherstadt Wittenberg
Markt und Stadtkirche in Lutherstadt Wittenberg
© Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH, Fotograf Michael Bader

9. Tag: Lutherstätten in Wittenberg – Abreise
Das Ketzernest – so wurde Wittenberg im 16. Jahrhundert häufig bezeichnet. Denn hier begründete Martin Luther nicht nur die evangelische Lehre. Hier versammelten sich auch Anhänger und Unterstützer.
Wittenberg war auch der Ort, wo die Cranach-Familie ihre berühmte Werkstatt errichtet hatte. Die Cranachs – der Ältere wie der Jüngere – lieferten die Bilder zum reformierten Glauben. Sie schufen Altargemälde, illustrierten und druckten die Bibel-Übersetzungen und produzierten Flugblätter.
Sie erhalten eine Stadtführung durch Wittenberg und lernen dabei die wichtigsten Stätten der Reformation kennen.

10. Tag: Abreise
Was könnte ein krönenderer Abschluss sein als ein Gottesdienst in der Kirche, in der alles begann? Die Stadt- und Pfarrkirche St. Marien ist die Mutterkirche der Reformation. In ihr wurde 1521 die erste evangelische Messe durch Justus Jonas den Älteren und Andreas Bodenstein von Karlstadt abgehalten. Als Predigtkirche Martin Luthers war sie seit der Reformation Amtskirche der Generalsuperintendenten des sächsischen Kurkreises. Nach dem Wiener Kongress wurde sie Amtssitz der Wittenberger Superintendenten.
Danach Stadtführung, Heimreise bzw. Reiseverlängerung.


Reisetermine und Preise pro Person (Auswahl, weitere Termine auf Anfrage buchbar)


Fr.

05.05.2017

 - 

So.

14.05.2017

  ab 

845,00 EUR

 

bei mind. 4 Teilnehmern

Fr.

05.05.2017

 - 

So.

14.05.2017

  ab 

995,00 EUR

 

Fr.

12.05.2017

 - 

So.

21.05.2017

  ab 

845,00 EUR

 

bei mind. 4 Teilnehmern

Fr.

12.05.2017

 - 

So.

21.05.2017

  ab 

995,00 EUR

 

Fr.

19.05.2017

 - 

So.

28.05.2017

  ab 

845,00 EUR

 

bei mind. 4 Teilnehmern

Fr.

19.05.2017

 - 

So.

28.05.2017

  ab 

995,00 EUR

 

Fr.

26.05.2017

 - 

So.

04.06.2017

  ab 

845,00 EUR

 

bei mind. 4 Teilnehmern

Fr.

26.05.2017

 - 

So.

04.06.2017

  ab 

995,00 EUR

 

Fr.

02.06.2017

 - 

So.

11.06.2017

  ab 

845,00 EUR

 

bei mind. 4 Teilnehmern

Fr.

02.06.2017

 - 

So.

11.06.2017

  ab 

995,00 EUR

 

Fr.

09.06.2017

 - 

So.

18.06.2017

  ab 

845,00 EUR

 

bei mind. 4 Teilnehmern

Fr.

09.06.2017

 - 

So.

18.06.2017

  ab 

995,00 EUR

 

Fr.

16.06.2017

 - 

So.

25.06.2017

  ab 

845,00 EUR

 

bei mind. 4 Teilnehmern

Fr.

16.06.2017

 - 

So.

25.06.2017

  ab 

995,00 EUR

 

Fr.

23.06.2017

 - 

So.

02.07.2017

  ab 

845,00 EUR

 

bei mind. 4 Teilnehmern

Fr.

23.06.2017

 - 

So.

02.07.2017

  ab 

995,00 EUR

 

Fr.

30.06.2017

 - 

So.

09.07.2017

  ab 

845,00 EUR

 

bei mind. 4 Teilnehmern

Fr.

30.06.2017

 - 

So.

09.07.2017

  ab 

995,00 EUR

 

Fr.

07.07.2017

 - 

So.

16.07.2017

  ab 

845,00 EUR

 

bei mind. 4 Teilnehmern

Fr.

07.07.2017

 - 

So.

16.07.2017

  ab 

995,00 EUR

 

Fr.

14.07.2017

 - 

So.

23.07.2017

  ab 

845,00 EUR

 

bei mind. 4 Teilnehmern

Fr.

14.07.2017

 - 

So.

23.07.2017

  ab 

995,00 EUR

 

Fr.

21.07.2017

 - 

So.

30.07.2017

  ab 

845,00 EUR

 

bei mind. 4 Teilnehmern

Fr.

21.07.2017

 - 

So.

30.07.2017

  ab 

995,00 EUR

 

Fr.

28.07.2017

 - 

So.

06.08.2017

  ab 

845,00 EUR

 

bei mind. 4 Teilnehmern

Fr.

28.07.2017

 - 

So.

06.08.2017

  ab 

995,00 EUR

 

Fr.

04.08.2017

 - 

So.

13.08.2017

  ab 

845,00 EUR

 

bei mind. 4 Teilnehmern

Fr.

04.08.2017

 - 

So.

13.08.2017

  ab 

995,00 EUR

 

Fr.

11.08.2017

 - 

So.

20.08.2017

  ab 

845,00 EUR

 

bei mind. 4 Teilnehmern

Fr.

11.08.2017

 - 

So.

20.08.2017

  ab 

995,00 EUR

 

Fr.

18.08.2017

 - 

So.

27.08.2017

  ab 

845,00 EUR

 

bei mind. 4 Teilnehmern

Fr.

18.08.2017

 - 

So.

27.08.2017

  ab 

995,00 EUR

 

Fr.

25.08.2017

 - 

So.

03.09.2017

  ab 

845,00 EUR

 

bei mind. 4 Teilnehmern

Fr.

25.08.2017

 - 

So.

03.09.2017

  ab 

995,00 EUR

 

Fr.

01.09.2017

 - 

So.

10.09.2017

  ab 

845,00 EUR

 

bei mind. 4 Teilnehmern

Fr.

01.09.2017

 - 

So.

10.09.2017

  ab 

995,00 EUR

 

Fr.

08.09.2017

 - 

So.

17.09.2017

  ab 

845,00 EUR

 

bei mind. 4 Teilnehmern

Fr.

08.09.2017

 - 

So.

17.09.2017

  ab 

995,00 EUR

 

Fr.

15.09.2017

 - 

So.

24.09.2017

  ab 

845,00 EUR

 

bei mind. 4 Teilnehmern

Fr.

15.09.2017

 - 

So.

24.09.2017

  ab 

995,00 EUR

 

Fr.

22.09.2017

 - 

So.

01.10.2017

  ab 

845,00 EUR

 

bei mind. 4 Teilnehmern

Fr.

22.09.2017

 - 

So.

01.10.2017

  ab 

995,00 EUR

 

Fr.

29.09.2017

 - 

So.

08.10.2017

  ab 

845,00 EUR

 

bei mind. 4 Teilnehmern

Fr.

29.09.2017

 - 

So.

08.10.2017

  ab 

995,00 EUR

 

Fr.

06.10.2017

 - 

So.

15.10.2017

  ab 

845,00 EUR

 

bei mind. 4 Teilnehmern

Fr.

06.10.2017

 - 

So.

15.10.2017

  ab 

995,00 EUR

 

Fr.

13.10.2017

 - 

So.

22.10.2017

  ab 

845,00 EUR

 

bei mind. 4 Teilnehmern

Fr.

13.10.2017

 - 

So.

22.10.2017

  ab 

995,00 EUR

 

Fr.

20.10.2017

 - 

So.

29.10.2017

  ab 

845,00 EUR

 

bei mind. 4 Teilnehmern

Fr.

20.10.2017

 - 

So.

29.10.2017

  ab 

995,00 EUR

 


Weitere Informationen

 

  • Preise pro Person im Doppelzimmer
  • Aufpreis bei Übernachtung im 5-Sterne-Hotel auf der Wartburg: ab 75 € p.P.
  • Einzelzimmerzuschlag: auf Anfrage

    Im Reisepreis enthaltene Leistungen
  • 9 Übernachtungen mit Frühstück in den genannten Hotels
  • ausführliche Routenbeschreibungen
  • qualitativ hochwertige Informationen (Literatur)
  • exklusive Individual-Führungen für Sie allein durch:
    Lutherstadt Eisleben (ca. 1,5 Stunden)
    Stadt und Veste Coburg (ca. 3 Stunden)
    Erfurt (ca. 2 Stunden)
    Altenburg (ca. 1 Stunde)
    Wittenberg (ca. 1 Stunde)
  • ThüringenCard für freien Eintritt in u.a.:
    - Panorama Museum Bad Frankenhausen
    - Bauernkriegsmuseum Mühlhausen
    - Baumkronenpfad Nationalpark Hainich
    - Wartburgmuseum Eisenach
    - Bachhaus Eisenach
    - Lutherhaus Eisenach
    - Schloss Altenburg
  • Außerdem freier Eintritt in:
    - Luthers Geburtshaus und Luthers Sterbehaus in Eisleben
    - Luthers Elternhaus in Mansfeld
    - Lutherhaus Wittenberg und Melanchthonhaus Wittenberg

    Nicht enthaltene Leistungen
  • Anreise (s.u.)
  • Mietwagen ab Halle/Leipzig/Magdeburg o.a., falls erforderlich
  • Reiseversicherung. Wir empfehlen eine Reiserücktritt- und -abbruchversicherung und unterbreiten Ihnen dazu unverbindlich ein Angebot

    Anreise
    Nutzen Sie die vergünstigten Angebote für die Bahnanreise:


    >> Allgemeine Reisebedingungen zu dieser Reise

 

Unverbindliche Buchungsanfrage

Reisedaten

Terminwunsch:

Zimmerwunsch:

Einzelzimmer

Abflughafen- bzw. Bahnhofwunsch:

 

Doppelzimmer


Bemerkungen:


Persönliche Angaben

Anrede:

Vorname:

E-Mail-Adresse:

Nachname:

Telefon:

Strasse:

Fax:

PLZ:

   Ort:

Geburtsdatum:

. . * bitte bei Reisen, die eine Volljährigkeit voraussetzen angeben

Anzahl Erwachsene:    Anzahl Kinder:


Zusatzleistungen

Reiseschutz

Bitte informieren Sie mich über eine Reiserücktrittskosten-Versicherung

Reiseverlängerung

Bitte informieren Sie mich über Möglichkeiten einer Verlängerung der Reise

Mietwagen

Bitte informieren Sie mich über einen Mietwagen am Urlaubsort






< zurück



Naumburg und sein Meister: Auf den Spuren der...

Halberstadt - Tor zum Harz: Dom und Altstadt

John-Cage-Orgelprojekt Halberstadt: Musik für...

Domstadt Merseburg: Schatzkammer für deutsche...

Lutherstadt Wittenberg: Die Wiege der Reforma...

Kundenmeinung

Kulturtours - Über unsKulturtours PartnerlinksKulturtours WerbeinfosKulturtours AGBs

Copyright 2007 * drp Kulturtours * Bogenstraße 5 * 20144 Hamburg
Telefon: (040) 43263466   Fax: (040) 43263465    E-Mail: info@drp-kulturtours.de
Sie dürfen unsere Seiten gerne verlinken: http://www.drp-kulturtours.de