Die Moderne in Stuttgart

Private Kunstsammlungen und Architekturschätze im öffentlichen Raum

Stuttgart hat weitaus mehr zu bieten als Autoindustrie und Maschinenbau: ein Freilichtmuseum der Architektur-Moderne, eine Ikone der Postmoderne und vieles mehr

In den 20er-Jahren entstand ein weltweit einmaliges Freilichtmuseum der Architektur-Moderne. Auch die Postmoderne ist prominent vertreten: mit einem gewaltigen Gebäudeensemble, darunter die Neue Staatsgalerie, entworfen von Sir James Stirling.

Dort, und in weiteren herausragenden Museumsbauten finden regelmäßig erstklassige Ausstellungen statt. Die herausragendsten Kunstsammlungen befinden sich jedoch vor den Toren der Stadt...

Bei dieser Reise inklusive:

  • Exklusiv-Führungen durch folgende Privatsammlungen / Firmenmuseen: Schauwerk Sindelfingen (Sammlung Schauffler), Museum Ritter (Waldenbuch)
  • Privatführungen durch Sammlung/Ausstellung der Staatsgalerie und des Kunstmuseums Stuttgart
  • Privatführung durch die Weißenhof-Siedlung
  • Erstklassige Reiseunterlagen mit weiteren Tipps für Galerien- und Kunstbesuche
  • Übernachtung im sehr schönen und ruhig gelegenen Waldhotel
  • Architekturführer für eigene Erkundungen auf den Spuren der Moderne

Das besondere an der Kunstszene im "Ländle": Manche Industrielle sammeln aus persönlicher Leidenschaft heraus Kunst, konzentrieren sich dabei auf einen ganz speziellen Aspekt der Kunst – und haben so den Grundstein für außergewöhnlich profilierte Museen gelegt. Dazu zählen die Sammlungen Marli Hoppe-Ritter und Peter Schaufler, welche Sie beide während dieser Reise kennen lernen.

1. Tag (Freitag): Anreise, Galerie Abtart
Ihre Reise beginnt mit einem außergewöhnlichen Auftakt: Nach dem Zimmerbezug im 4-Sterne-superior Waldhotel empfehlen wir einen Abstecher in den benachbarten Stadtteil Möhringen auf – zur Galerie Abtart. Diese Galerie mit ihren 600 Quadratmeter Ausstellungsfläche sowie 100 Quadratmetern Skulpturenhof bietet weitaus mehr, als man von einer klassischen Galerie erwarten darf.
Das Gebäude selbst fasziniert mit seinem außergewöhnlichen Design und dem ausgeklügelten Lichtkonzept. Und der charismatischen Galeristin Karin Abt-Straubinger gelingt es immer wieder aufs Neue, die beeindruckenden Räume mit herausragenden Ausstellungen zu spielen. Unterstützt wird sie dabei regelmäßig von namhaften internationalen Kuratoren.
Am Abend empfehlen wir einen Spaziergang durch das Zentrum der Stadt. Sie erhalten von uns den Architekturführer "Stuttgart. Architektur des 20. und 21. Jahrhunderts". Darin haben die beiden Kunsthistorikerinnen Valérie Hammerbacher (Institut für Auslandsbeziehungen) und Anja Krämer (Leiterin des Weissenhofmuseums) 22 Stadtspaziergänge auf den Spuren der Moderne zúsammengetragen.

Außerdem - wenn es die Zeit zulässt - am Anreisetag:

Wir organisieren für Sie einen Besuch mit Führung durch die Sammlung Zander im Schloss Bönnigheim - eine weltweit einzigartige Sammlung der Kunst der Naive, Art Brut und Outsider Art. Bei PKW-Anreise aus nördlicher Richtung würde es sich um einen Zwischen-Stopp entlang der Autobahn A81 vor den Toren Stuttgarts handeln. Bei Bahn- bzw. Fluganreise ist eine zeitige Ankunft notwendig: Zwar liegt Bönnigheim noch im Verkehrsverbund Stuttgart, so dass es regelmäßige Verbindungen gibt. Allerdings beträgt die Fahrzeit vom Hotel mit öffentlichen Verkehrsmitteln pro Strecke etwas über eine Stunde.

2. Tag (Samstag): Museum Ritter, Schauwerk
Heute geht es zunächst ins Umland – und zwar zur Schokoladen-Fabrik Alfred Ritter. Quadratisch, praktisch, gut - so lautet das Motto der weltbekannten Marke. Und genau dieses Motto hat die Enkelin des Firmengründers bei ihrer Kunstsammlung inspiriert. Sie konzentrierte und konzentriert sich auf Werke, die entweder das Quadrat als Grundform haben oder es thematisieren.
Zusammengetragen hat sie dabei eine außerordentlich profilierte Sammlung moderner und zeitgenössischer Werke, die seit 2005 im Museum Ritter gemeinsam mit Leihgaben im Wechsel gezeigt werden. Nach einer Privatführung durch Sammlung und Sonderausstellung Mittagspause und/oder Gelegenheit zum Schokoladen-Shopping direkt ab Werk.

Wenige Kilometer entfernt lernen Sie ein weiteres echtes Highlight der modernen und zeitgenössischen Kunst kennen: Das Schauwerk Sindelfingen mit der Sammlung Schaufler, die sich der Kunst der ZERO-Bewegung, der Minimal Art, Konzeptkunst und Konkreten Kunst widmet. Das Schauwerk ist ein Privatmuseum, das bezogen auf Ausstellungsfläche und -möglichkeiten so manche staatliche Institution in den Schatten stellt. Das Sammler-Ehepaar, der Sindelfinger Unternehmer Peter Schaufler, Senator h. c., und seine Frau Christiane Schaufler-Münch hat einen beeindruckenden Kunst-Ort geschaffen, der der Öffentlichkeit nur eingeschränkt zugänglich ist. Ihr persönlicher Führer erwartet Sie zu einem geführten Rundgang.
Im Anschluss Rückfahrt ins Stadtzentrum bzw. zum Hotel.

3. Tag (Sonntag): Weißenhof-Siedlung, Kunstmuseum & Staatsgalerie Stuttgart
Am Sonntagmorgen lernen Sie schließlich mit der Weißenhof-Siedlung ein international erstrangiges Architektur-Denkmal kennen. Hier entstanden 21 Wohnhäuser der Architekten Peter Behrens, Le Corbusier, Walter Gropius, Ludwig Mies van der Rohe, Hans Scharoun u.a. die Siedlung – in Teilen nach wie vor bewohnt – gleicht einem Freilicht-Museum der Moderne. Ihr persönlicher Führer erwartet Sie bereits, zeigt Ihnen die unterschieldichen Gebäude und erläutert die Ausstellung im Weißenhof-Museum.
im Anschluss erwartet Sie im Zentrum die Staatsgalerie. Sie können wählen zwischen der aktuellen Sonderausstellung, der Sammlung oder einem Rundgang mit Architektur-Schwerpunkt: Schließlich ist die Neue Staatsgalerie und das dazugehörige Gebäude-Ensemble Teil einer neuen Kulturmeile und gilt als Ikone der postmodernen Architektur.
Bleibt noch ein weiterer Höhepunkt im Herzen der Innenstadt: Das historische Gebäude-Ensemble aus Altem Schloss, Neuem Schloss und Königsbau wird seit 2005 von einem futuristischen Glaskubus ergänzt: dem Kunstmuseum Stuttgart. Sie besichtigen die aktuelle Ausstellung, ebenfalls privat geführt.

4. Tag (Montag): Heimreise
Nutzen Sie den Vormittag erneut für einen Architekturspaziergang durch Stuttgart. Anschließend Heimreise.

Hinweis zur Mobilität:
Alle Etappen sind problemlos mit öffentlichen Verkehrsmitteln durchführbar. Sie erhalten von uns eine StuttCard inkl. Verbundfahrkarte. Das Museum Ritter und das Schauwerk Sindelfingen sind halbstündlich angebunden. Zu alle anderen Orten gelangen Sie noch häufiger.

Nach Buchungsabschluss ist eine Anzahlung in Höhe von 20 Prozent des Reisepreises zu leisten - bei Konzert- und Opernreisen abweichend 50 Prozent. Der Restbetrag wird 28 Tage vor Reisebeginn fällig.

Klicken Sie auf einen Termin um die Zimmer und Preise zu sehen.

Zimmer Preis Bemerkung
Einzelzimmer auf Anfrage
Doppelzimmer ab 710 €
Zimmer Preis Bemerkung
Einzelzimmer auf Anfrage
Doppelzimmer ab 710 €
Zimmer Preis Bemerkung
Einzelzimmer auf Anfrage
Doppelzimmer ab 710 €
Zimmer Preis Bemerkung
Einzelzimmer auf Anfrage
Doppelzimmer ab 710 €

Unverbindliche Buchungsanfrage

Das 4-Sterne-superior Waldhotel

Das Hotel mit einem denkmalgeschützten Trakt liegt sehr ruhig auf einer Anhöhe unweit des berühmten Stuttgarter Fernsehturms. Es ist umgeben von vielen Hektar Stadtwald – und dennoch sehr zentrumsnah: Nur wenige 100m entfernt hält die Stadtbahn, mit der Sie die Innenstadt bequem in 10 Minuten erreichen.

Im Haus selbst erwartet Sie eine angenehme Mischung aus Komfort, Eleganz und Landhaus-Atmosphäre. Das Hotel wurde vor wenigen Jahren komplett renoviert. In diesem Zuge wurden auch in den Räumlichkeiten Blätter aus der Werkgruppe "Waldrausch" der Künstlerin Christa Winter gehängt. Diese Arbeiten widmen sich dem Thema "Wald" sehr farbenfroh und durchaus mit einem dezenten Augenzwinkern.

In jedem Hotelbereich hat der Wohlfühlcharakter oberste Priorität – das gilt für die Lobby sowie die Zimmer und Suiten ebenso wie für das A-la-Carte-Restaurant „Finch“, die herrliche Terrasse, die stilvolle Piano-Bar sowie den Sauna- und Fitnessbereich.

  • 3 Übernachtungen mit Frühstück im 4-Sterne-superior Waldhotel Stuttgart
  • Eintritt & Führung durch die Sammlung Zander im Schloss Bönnigheim (zeitlich nur möglich bei früher Anreise bzw. Anreise mit eigenem PKW über die A81)
  • Eintritt & Führung durch das Kunstmuseum Stuttgart und die Staatsgalerie Stuttgart
  • Eintritt & Führung durch das Schauwerk Sindelfingen
  • Eintritt & Führung durch das Museum Ritter
  • Eintritt & Führung durch die Stuttgarter Weißenhof-Siedlung

  • Besuch der Galerie Abtart (Eintritt frei)
  • Architekturführer "Stuttgart. Architektur des 20. und 21. Jahrhunderts. 22 Stadtspaziergänge" (1 Exemplar pro Buchung)
  • StuttCard 3 Tage: Freie Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln in Stuttgart sowie weitere Ermäßigungen
  • Anreise: Nutzen Sie die vergünstigten Angebote für die Bahnanreise

  • Reiseschutz. Wir empfehlen eine Reiserücktrittversicherung und unterbreiten Ihnen dazu unverbindlich ein Angebot
2. Klasse 1. Klasse
Entfernung mit/ohne BahnCard mit/ohne Bahncard first
bis 350 km 80 € 115 €
ab 351 km 128 € 198 €

Preise für Hin- und Rückfahrt pro Person, inkl. IC/EC/ICE-Nutzung und freier Zugwahl. Achtung: Gilt nicht im Euronight, ÖBB-Nightjet, sowie auf rein privat betriebenen Bahnstrecken.

Gültigkeit: 01.11.2018 bis 31.10.2019, Stichtag ist der Reiseantritt.

Klimafreundliche Bahnfahrt: Der Aufpreis für Bahnstrom aus erneuerbaren Energiequellen (Wind, Wasser, Sonne etc.) ist bereits enthalten. Ihre An- und Abreise (innerhalb Deutschlands / auf innerdeutschen Teilstrecken) erfolgt somit CO2-neutral.


Diese Reise ist grundsätzlich nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Sollten Sie in Ihrer Mobilität eingeschränkt sein, nehmen Sie bitte telefonisch Kontakt mit uns auf. Wir klären dann individuell, inwiefern eine Teilnahme für Sie an dieser Reise möglich ist. ARB des Reiseveranstalters als PDF
Unverbindliche Buchungsanfrage
Sie möchten diese / eine ähnliche Reise mit Ihrem Verein, Ihrer Firma, Ihrem Freundeskreis zu Ihrem Wunschtermin buchen? Wir machen Ihnen gerne ein individuelles Angebot!
Individuelle Anfrage