Foto-Wanderreise im Elbsandsteingebirge

Wandern und Fotografieren in bizarrer Natur

Lassen Sie sich im Nationalpark Sächsische Schweiz vom Zauber der Natur und deren fotografischer Umsetzung inspirieren.

Begleitet wird die Reise von zwei Fotografie-Dozenten (Jörg Schmidt, Anja Artzt), die sowohl körperlich fit sind als auch technisch und pädagogisch in allen Belangen optimale Unterstützung leisten können. Alle geplanten Touren wurden von beiden bereits erwandert und werden auch je nach Niveau der Teilnehmer entsprechend festgelegt und ggf. in 2 Gruppen unterschiedlichen Niveaus durchgeführt.

Fotografische Schwerpunkte

Da wir im Herbst reisen, werden wir die Farbenvielfalt der Gegend in drei unterschiedlichen Vegetationszonen erleben. Dies macht ein vielseitiges Farbenspektrum aus erhabener Perspektive möglich. Durch ständigen Perspektivwechsel betrachten Sie die Natur auf ihre eigene individuelle Art, die auch viel Zeit für Experimentelles zulässt. Sie werden die Tage viel an der frischen Luft sein und wandern, wodurch Sie auch an etwas entlegenere Stellen kommen und teilweise stundenlang ganz alleine sind.

  • Unterstützung aller Kamerasysteme einschließlich Smartphone
  • Klassische Natur- und Landschaftsfotografie bei Tag und bei Nacht
  • Lightpainting
  • Abstrakte und kreative Fototechniken
  • Professionelle Bildbesprechungen

Bizarr, skurril, urwüchsig... welche Worte Sie auch immer finden, lassen Sie sich beeindrucken! Von Sandsteinnadeln und Felsriffen, Buchenwäldern und Wildbächen – Meisterwerken der Natur, die seit 1990 als Nationalpark unter Schutz stehen. Vollendung findet das Gesamtkunstwerk „Nationalparkregion Sächsische Schweiz“ in seinem Landschaftsschutzgebiet aus weiten Ebenen mit majestätischen Tafelbergen und der tief eingeschnittenen Elbe.

Der Nationalpark Sächsische Schweiz ist Deutschlands einziger Felsennationalpark. Die malerisch zerklüftete, kreidezeitliche Erosionslandschaft des Elbsandsteingebirges mit ihrem faszinierenden Mikroklima birgt einen wahren Schatz seltener Tier- und Pflanzenarten.

Dazu ist die Sächsische Schweiz ein Eldorado für Wanderer und Spaziergänger und wandern ist wahrscheinlich die herausragende Aktivität dort. Ein ausgefeiltes Wegenetz führt zu atemberaubenden Aussichtspunkten und durch tiefe Schluchten. All das wollen wir miteinander verbinden und die schönsten Orte der Nationalparks gemeinsam erkunden und in beeindruckenden Bildern festhalten.

1. Tag (Sa. 12.10.2019): Anreise und Pfaffenstein
Sie reisen am Vormittag bzw. im Laufe des Tages an.
Mit denjenigen, die schon am Nachmittag da sind erkunden wir von Pfaffendorf aus die unmittelbare Umgebung. Vor der Haustür geht’s sofort los: Wanderung zum Pfaffenstein mit dem Ziel, die sagenumwobene Barbarine, eine 42 m hohe Felsnadel (Anstieg ca. 445m). Dies ist eine leichte angenehme Wanderung mit wunderschönen Wald und Landschaftsdurchblicken bis hin zur Festung Königsstein. Jause ist in einem urigen Rasthaus auf dem Pfaffenstein möglich.
Gemeinsames Begrüßungsabendessen

2. Tag (So. 13.10.2019): Unterwegs auf dem Malerweg
Zu Fuß vom Sportplatz in Pfaffendorf führt uns der Malerweg - eine der attraktivsten Wanderrouten Deutschlands - direkt zur Festung Königsstein. 247 m über der Elbe bietet sie die perfekte Kombination von Kultur und Natur. Der Festungsbesuch dauert ca. 2 Stunden. Cafes und Restaurants sind vor Ort.
Nach Absprache mit der Gruppe können wir eine Führung organisieren (nicht im Reisepreis enthalten).

Eine weitere Option für gute Wanderer ist nachmittags eine Wanderung weiter auf dem Malerweg zu einem ehemaligen Mausoleum. Von dort hat man einen Fotopoint über den Elbbogen mit den Tafelbergen Königsstein, Lilienstein und Pfaffenstein. Viele Maler entdeckten diesen Blick schon vor 200 Jahren.

3. Tag (Mo. 14.10.2019): Bastei und Felsenburg
Mit S-Bahn und Fähre fahren wir zum Luftkurort Rathen, mit der imposanten Felsenbühne. Von dort wandern wir vorbei am Amselsee (Wasserfall) zu den Schwedenlöchern / große Gans und von hinten kommend zur Bastei mit der Felsenburg. Dort erleben wir die historische Kulisse, von Caspar David Friedrich in berühmten Werken festgehalten.
Wir steigen auf direktem Weg zur Felsenbühne ab. Der Weg ist relativ anspruchsvoll, da wir einige Auf- und Abstiege mit einrechnen müssen.
Abends gibt es die Option zur Nachtfotografie mit Fahrt zum benachbarten Gohrisch (448m).

4. Tag (Di. 15.10.2019): Bad Schandau und das Herz der sächsischen Schweiz
Mit der S-Bahn und Fähre geht es nach Bad Schandau. Dort nehmen wir den Aufzug zum Luchsgehege und gehen weiter auf einem schönen Wanderweg zu den Schrammsteinen, die ein weiteres Highlight und das Herzstück der sächsischen Schweiz sind.
Von dort kann man a.) den identischen Weg zurück laufen oder b.) über den Carola-Felsen und den Großen Winterberg nach Schmilka absteigen. Der Gesamtweg ist relativ anspruchsvoll.
Abends: Reflexion und Bildersichtung

5. Tag (Mi. 16.10.2019): Schmilka und die Kipphornaussicht / Lightpainting am Abend
Wieder mit S-Bahn und Elbfähre geht es heute ein Stück weiter Richtung Tschechien nach Schmilka. Von dort führt der Malerweg Richtung großer Winterberg, dem zweithöchsten Berg der sächsischen Schweiz (556 m). Zurück geht es über die Kipphornaussicht mit grandioser Panoramaaussicht über die gesamte Sächsische Schweiz.
Wer mehr möchte, kann gerne mit uns noch bis zur Goldsteinaussicht wandern.
Abends: Lightpainting-Aktion in der Diebeshöhle, von unserer Unterkunft fußläufig zu erreichen.

6. Tag (Do. 17.10.2019): Kirschnitztal, Himmelsleiter und Kuhstall-Höhle
Von Bad Schandau aus geht es heute mit der Kirschnitztalbahn bis zu deren Endhaltestelle Lichtenhainer Wasserfall. An diesem vorbei steigen wir zur Himmelsleiter, die durch 2 Felswände direkt auf das Plateau über der Kuhstall-Höhle führt, einer Durchgangs-Höhle mit großartigem Ausblick und enormer emotionaler Wirkung.

Wer körperlich fit ist, kann den Weg zur Idagrotte fortsetzen und anschließend zum Beutefall absteigen. Dies ist ein relativ anspruchsvoller, aber landschaftlich beeindruckender Höhenweg, der ein absolutes Highlight der Gegend darstellt. Alle die sich das nicht zutrauen, können mehr Zeit in der Gegend des Kuhstalls verbringen. Zurück geht es wieder mit der Kirschnitztalbahn und anschließend S-Bahn.
Abends: Reflexion und Bildersichtung

7. Tag (Fr. 18.10.2019): Edmundsklamm, Bootsfahrt und Prebischtor
Anfahrt nach Tschechien wieder mit der S-Bahn und Fähre bis nach Hrensko.
Von dort können wir nach einer 15 minütigen leichten Wanderung in die Edmundsklamm einsteigen.

Hier erleben sie in einem Naturschutzgebiet ein wunderbares und fotografisch reizvolles Biotop. Durch die Renaturierung wurde ein Stück unbelassene Natur wiederhergestellt. Den Rest des Tales werden sie in einem Boot zurücklegen. Sie gleiten lautlos durch die enge Klamm und können sie vom Wasser aus fotografieren. Danach führt ein wunderschöner Waldweg bis nach Mezni Louka (Rainwiese). Zurück geht es mit dem Bus  oder wer sich nach einer preiswerten tschechischen Mahlzeit noch mehr zutraut, kann mit uns von dort am Prebischtor vorbei zurückwandern. Dieser Felsbogen steht eindrucksvoll in der Landschaft und scheint wie für Fotografen gemacht zu sein.
Gemeinsames Abschiedsabendessen

8. Tag (Sa. 19.10.2019): Letzter Spaziergang zum Gohrisch und Heimreise
Wir starten zum Ausklang direkt in Königstein und wandern über den Malerweg zum Gohrisch (448m). Dort haben wir einen wunderschönen Panoramablick, alternativ auch zum Papststein (451m).

Wer zeitig abreisen möchte kann von hier aus direkt zum Luftkurort Gohrisch absteigen und mit dem Bus zurück fahren. Alle anderen laufen den Malerweg wieder zurück nach Königstein.

Wichtiger Hinweis: Wetterbedingt können auch einzelne Touren verändert werden.

Teilnehmerzahl: min. 6 / max. 15 Personen
Bei Unterschreiten der Mindestteilnehmerzahl kann der Reiseveranstalter bis 30 Tage vor Reisebeginn vom Vertrag zurücktreten.

Nach Buchungsabschluss ist eine Anzahlung in Höhe von 20 Prozent des Reisepreises zu leisten - bei Konzert- und Opernreisen abweichend 50 Prozent. Der Restbetrag wird 28 Tage vor Reisebeginn fällig.

Klicken Sie auf einen Termin um die Zimmer und Preise zu sehen.

Zimmer Preis Bemerkung
Einzelzimmer 1.510 €
Doppelzimmer 1.200 €

Verbindliche Buchung

Das familiengeführte 3-Sterne-Hotel Lindenhof in Königstein

Für das sich den Gästen bietende Panorama gibt es keine Einstufung – es ist einzigartig. Durch die malerische Lage am Elbhang blickt man weit über das Elbtal. Gegenüber erhebt sich der Lilienstein mit einer Höhe von 415 Meter. Linker Hand ist die historische Festung Königstein zu sehen.

Vom Hotel aus erreichen Sie durch die verkehrsgünstige Lage fast alles zu Fuß und mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Nur 500 Meter vom Hotel entfernt befinden sich die S-Bahnstation Königstein, die Bushaltestellen, die Anlegestellen von Fähre, Linienschiffen und Ausflugsschiffen.

Alle 30 Zimmer des Lindenhofs sind mit Dusche oder Bad, WC, Fön, Telefon, Radio und Flachbild LCD-TV ausgestattet. Im öffentlichen Restaurant mit 80 Plätzen oder im Gesellschaftsraum mit 50 Plätzen ist für gastronomische Betreuung gesorgt. Besonders gern werden Sie im Pavillon oder in der warmen Jahreszeit auf der Panoramaterrasse Platz nehmen und den grandiosen Blick über das Elbtal genießen.

Zur Entspannung bietet sich die in einem Gewölbekeller eingebaute Salzgrotte, ein Raum mit Sauna und Whirlpool sowie der Gebrauch der neuen Jade-Thermal Massageliegen an.

Parkplätze sind direkt am Hotel ausreichend vorhanden. Es stehen unbewachte, kostenfreie Parkplätze sowie auch kostenpflichtige auf dem gesicherten oberen Hof zur Verfügung. In der Regel hat man auch bei ausgebuchtem Hotel die Wahl.

  • 7x Übernachtung mit Frühstück im 3*-Hotel Lindenhof Königstein
  • Kurtaxe Königstein
  • 2x Abendessen (ohne Getränke)
  • Alle Fahrtkosten während der gemeinsamen Ausflüge

  • Professionelle fotografische Betreuung durch 2 erfahrene Foto-Dozenten (Jörg Schmidt, Anja Artzt)
  • Begleitete Wanderungen im Naturpark Sächsische Schweiz wie beschrieben

  • Anreise: Nutzen Sie die vergünstigten Sondertarife für die Bahnanreise
  • Reiseschutz: Wir empfehlen grundsätzlich einen Reiseschutz, der eine Reiserücktritt (RRV)-, Reiseabbruch- (RAB) und Reisekrankenversicherung beinhaltet und machen Ihnen unverbindlich dazu ein Angebot.
  • Alle nicht genannten Mahlzeiten
  • Trinkgelder
  • Eintritt und Führung Festung Königstein (fakultativ am 2. Tag)

Bitte beachten Sie, dass es sich bei der Reise nicht um einen klassischen Fotoworkshop mit speziellen Themen jeden Tag handelt, sondern um eine Fotoreise mit vielen Wanderanteilen und gemeinsamen Besuchen an fotografisch interessanten Punkten. Während der gesamten Zeit ist auf Nachfrage jederzeit eine individuelle Betreuung durch die Dozenten gewährleistet. In jedem Fall stehen Sie immer mit Tipps und Tricks für spezielle Aufnahmesituationen- und Techniken zur Verfügung, es handelt sich aber nicht um eine Rundumbetreuung.

An Ausrüstung lässt sich fast alles verwenden, was das fototechnische Spektrum hergibt.

Folgende Ausrüstung ist empfehlenswert:

  • Kamera mit Bedienungsanleitung
  • Objektive vom Weitwinkel bis zum Tele und ggf. Makro-Objektiv
  • Stativ und Fernauslöser (zumindest für die Nachtfotografie)
  • Polfilter, Graufilter und Grau-Verlaufsfilter für kreative Techniken
  • Akku, Ersatzakku, Ladegerät und Speicherkarte
  • Ggf. Notebook oder Tablet zur Sichtung und Nachbearbeitung

Das Programm ist so angelegt, dass Fotobegeisterte auf fast jedem Level, mit so gut wie jeder Kamera ihre eigene Motivwelt finden können. Bitte sprechen Sie uns bei Fragen an.

Wir sind als Fotografen wetterabhängig. Da im Oktober prinzipiell jedes Wetter möglich ist und es sich teilweise auch sehr schnell ändert, sollte man auf alle Eventualitäten vorbereitet sein. Wir möchten daher ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Reise ab der Mindestteilnehmerzahl in jedem Fall stattfinden wird und ggf. die Inhalte angepasst werden, wenn die Umstände es notwendig machen. Wetterbedingte Planänderungen stellen keinen Grund zur Reklamation dar.

Ausrüstung für wetterangepasste Kleidung:

  • Wanderschuhe, am besten knöchelhoch
  • Wander- oder Fotorucksack mit Platz für Kamera, Objektive, Kleidung und Tagesproviant
  • Regen- und winddichte Kleidung (z.B. Regenjacke und - Hose)
  • Regen-Schutz für die Kamera und Ausrüstung
2. Klasse 1. Klasse
Entfernung mit/ohne BahnCard mit/ohne Bahncard first
bis 350 km 80 € 126 €
ab 351 km 128 € 209 €

Preise für Hin- und Rückfahrt pro Person, inkl. IC/EC/ICE-Nutzung und freier Zugwahl. Achtung: Gilt nicht im Euronight, ÖBB-Nightjet, sowie auf rein privat betriebenen Bahnstrecken. Preis der 1. Klasse inkl. Platzreservierung.

Gültigkeit: 01.11.2018 bis 31.10.2019, Stichtag ist der Reiseantritt.

Klimafreundliche Bahnfahrt: Der Aufpreis für Bahnstrom aus erneuerbaren Energiequellen (Wind, Wasser, Sonne etc.) ist bereits enthalten. Ihre An- und Abreise (innerhalb Deutschlands / auf innerdeutschen Teilstrecken) erfolgt somit CO2-neutral.

Deutschland

Die Einreise ist für österreichische Staatsangehörige mit Reisepass oder Personalausweis möglich. Das Reisedokument muss bis zum Ende der Reise gültig sein.

Schweizer Staatsangehörige wenden sich bitte an die entsprechende Landesvertretung in der Schweiz für weitere Informationen zur Einreise.


Diese Reise ist grundsätzlich nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Sollten Sie in Ihrer Mobilität eingeschränkt sein, nehmen Sie bitte telefonisch Kontakt mit uns auf. Wir klären dann individuell, inwiefern eine Teilnahme für Sie an dieser Reise möglich ist. ARB des Reiseveranstalters als PDF
Sie möchten diese / eine ähnliche Reise mit Ihrem Verein, Ihrer Firma, Ihrem Freundeskreis zu Ihrem Wunschtermin buchen? Wir machen Ihnen gerne ein individuelles Angebot!