9-tägige Fotoreise Teneriffa

9-tägige Fotoreise Teneriffa

Anja Artzt & Jörg Schmidt (ARS-Fotografie) zeigen uns Teneriffa – wegen des Klimas und der Vielseitigkeit von Natur und Kultur ein ideales Ziel für Fotografen.

Mit einer Gesamtfläche von 2.034 Quadratkilometern ist Teneriffa die größte Insel des Kanarischen Archipels. Sie ist zu fast jeder Jahreszeit mit mildem Klima und angenehmen Temperaturen ein ideales Terrain für einen erholsamen, aber nicht minder erlebnisreichen Urlaub in der Kulisse des Atlantischen Ozeans. Dies macht sie zu einem idealen Reiseziel, wenn in Mitteleuropa der Winter herrscht.

Nicht nur wegen des Klimas, sondern auch wegen der Vielseitigkeit ist diese Insel ein ideales Reiseziel für Fotografen und bietet viel mehr als Bettenburgen an der Südspitze der Insel.

Auf Teneriffa gibt es einen der dunkelsten Nachthimmel Europas – ein herausragendes Ziel für Nachtfotografen. Zudem bietet Teneriffa kontrastreiche und extrem vielseitige Landschaften, eine sehr artenreiche Flora und Fauna und den höchsten Berg Spaniens, den Teide. Weitere Attraktionen sind die Altstadt von Laguna, die zum Weltkulturerbe zählt, die beiden Wanderregionen Teno und Anaga sowie Wal- und Delfinbeobachtungen.

Begleitet wird die Reise von zwei Fotografie-Dozenten, die sowohl körperlich als auch technisch und pädagogisch versiert sind und daher in allen Belangen optimale Unterstützung leisten können. Dazu kommen die Vertrautheit mit der Spanischen Sprache, eine gute Landeskenntnis und persönliche Kontakte mit Einheimischen, die die Veranstalter seit Jahren kennen.

Samstag: 29.02.2020
Anreise nach Teneriffa. Flughafen-Transfer (7km).
Übernachtung im Hotel Tenerife Playa Sur.

Sonntag: 01.03.2020
Wir treffen uns morgens nach dem Frühstück und besprechen die folgenden Tage. Anschließend starten wir zu Fuß vom Hotel zu unserem ersten Fotoausflug. Dabei geht durch ein bizarres Flusstal in Richtung „Cueva del Hermano Pedro“. An späten Nachmittag treffen wir uns wieder und fahren gemeinsam zum Leuchtturm von Abona (24 km, am Ende Schotterweg). Danach geht es zu einem gemeinsamen Abendessen in den Fischerort San Miguel de Tajao (15 km). Wenn noch Interesse besteht können wir anschließend noch eine alte Lepra-Klinik besuchen und dort Lightpainting machen (15km, letzter Kilometer Schotterweg).
Übernachtung im Hotel Tenerife Playa Sur.

Montag: 02.03.2020
Wir fahren zum Hafen von Puerto de Colon (50km) und unternehmen von dort eine Delfin- und Waltour. Je nach Wetterbedingungen fahren wir weiter aufs Meer hinaus, um den Walen möglichst nahe zu kommen, oder an der Küste entlang in Richtung Playa de Masca, wo die Landschaft im Vordergrund steht. Anschließend geht es weiter nach Masca (20km, Passstraße)einem urigen Gebirgsdorf, wo wir einen Stopp machen und danach über die Passstraße bis zur Punta del Teno (27km). Dort können wir in Richtung La Gomera einen beeindruckenden Sonnenuntergang beobachten. Mit etwas Glück ist von dort auch noch in der anderen Richtung La Palma zu sehen. (Rückweg 82km).
Übernachtung im Hotel Tenerife Playa Sur.

Dienstag: 03.03.2020
Heute geht es zu einem Highlight der Reise: zum Teideplateau. Eine beeindruckende Straße windet sich durch nebligen Pinienwald bis zur Passhöhe Boca Tauce (45km)und weiter zum Parador Cañadas del Teide (5km). Von dort aus laufen wir zu den bekanntesten Felsen Teneriffas, den Roques de García, oder zur Montaña Samara, wo wir den Sonnenuntergang erleben. Nach einem Abendessen im Hotel Parador Cañadas del Teide geht es zum Mirador Boca Tauce(3km). Von hier aus hat man den besten Blick nachts auf den Teide und kann Sternspuren um den Teide herum fotografieren.
Übernachtung im Parador Cañadas del Teide.

Mittwoch: 04.03.2020
Nach dem Frühstück fahren wir langsam in Richtung La Laguna. Auf dem Weg machen wir mehrere Stopps, um beeindruckende Felsformationen und einen botanischen Garten zu besuchen. Danach geht es wieder durch Wälder über La Esperanza nach La Laguna (45km). Abends treffen wir uns in einem typischen Kanarischen Restaurant in La Laguna, um gemeinsam zu Abend zu essen.
Übernachtung im Hotel Laguna Nivaria.

Donnerstag: 05.03.2020
Heute fahren wir ins Anaga-Gebirge(ca. 50km), wo wir etwas wandern werden und die Natur(Landschaft, Flora und Fauna) genauer unter die Linse nehmen. Hier gibt es die typisch kanarischen Drachenbäume, Bergziegen, Vögel und ganz besondere Waldgebiete, sowie einsame und raue Strände, die sich für Langzeitbelichtungen anbieten. Wir besuchen einen Ziegenhirten und erleben den Sonnenuntergang am Strand von Benijo oder an einem ganz besonderen Leuchtturm, der Punta del Hidalgo (20km).
Übernachtung im Hotel Laguna Nivaria.

Freitag: 06.03.2020
Heute erkunden wir die koloniale Altstadt von La Laguna mit typisch spanischem Straßenleben und einem lebhaften Markt. Am späten Nachmittag geht es nach El Sauzal (15km) zu einem der bekanntesten Weingüter Teneriffas, wo wir zuerst eine Wein-Käseprobe machen und anschließend den Weinkeller gezeigt bekommen. Falls Interesse besteht können wir vorher noch einen verwunschenen Wald mit interessanten Sandsteinhöhlen in der Gegend(5km) besuchen.
Übernachtung im Hotel Laguna Nivaria.

Samstag: 07.03.2020
Den vorletzten Reisetag gehen wir geruhsam an. Wer möchte, kann auf eigene Faust durch La Laguna bummeln oder mit dem Linienbus in die benachbarte Inselhauptstadt Santa Cruz fahren. Außerdem möchten wir uns etwas Zeit nehmen, unsere Bildausbeute zu sichten und zu besprechen. Später wartet dann ein letztes Highlight auf uns: Vor unseren Augen und Kameras entsteht ein Bodypainting. Den krönenden Abschluss der Reise bildet die Möglichkeit, das Bodypainting nach Einbruch der Dunkelheit noch ganz speziell zu beleuchten und so Bodylightpaintings zu fotografieren.
Übernachtung im Hotel Laguna Nivaria.

Sonntag: 08.03.2020
Je nach Flugverbindung Transfer zum Flughafen Teneriffa Nord, der direkt an La Laguna angrenzt, oder zum größeren Flughafen Teneriffa Süd.
Oder Sie verlängern Ihren Inselaufenthalt ganz individuell.

Wetterbedingt können einzelne Touren verändert werden – und sich ein veränderter Reise-Ablauf ergeben.

Teilnehmerzahl: min. 7 / max. 10 Personen
Bei Unterschreiten der Mindestteilnehmerzahl kann der Reiseveranstalter bis 30 Tage vor Reisebeginn vom Vertrag zurücktreten.

Nach Buchungsabschluss ist eine Anzahlung in Höhe von 20 Prozent des Reisepreises zu leisten - bei Konzert- und Opernreisen abweichend 50 Prozent. Der Restbetrag wird 28 Tage vor Reisebeginn fällig.

Klicken Sie auf einen Termin um die Zimmer und Preise zu sehen.

Zimmer Preis Bemerkung
Einzelzimmer 2.495 €
Doppelzimmer 2.275 €

Unverbindliche Buchungsanfrage Verbindliche Buchung
  • 3x Übernachtung mit Frühstück im Hotel Tenerife Playa Sur
  • 1x Übernachtung mit Halbpension inkl. Getränke im Parador Cañadas del Teide
  • 4x Übernachtung mit Frühstück im Hotel Laguna Nivaria
  • Flughafen-Transfers
  • Ausflüge und Rundfahrten im Kleinbus mit qualifiziertem örtlichem Driver-Guide
  • Delfin- und Waltour
  • 1x Abendessen in La Laguna
  • Besuch beim Ziegenhirten
  • 1x Wein-Käseprobe
  • Professionelle fotografische Reiseleitung durch erfahrene Foto-Dozenten
  • Wanderungen in Naturparks der Insel und anpassbares Aktivprogramm
  • Klassische Natur- und Landschaftsfotografie bei Tag und bei Nacht
  • Lightpainting bzw. Bodylightpainting in der Natur
  • Abstrakte und kreative Fototechniken
  • Regelmäßige Bildbesprechungen
  • Anreise
  • Nicht genannte Mahlzeiten
  • Reiseschutz: Wir empfehlen eine Stornokosten- und Auslandsreisekrankenversicherung (inkl. Kranken-Rücktransport!) und machen unverbindlich ein Angebot

Fotografische Schwerpunkte
Die Insel hat bei Tag und bei Nacht Ihre ganz besonderen Eigenheiten und genau diese wollen wir in der Woche kennenlernen. Wir werden die Tage viel an der frischen Luft sein und auch mal wandern, wodurch wir an etwas entlegenere Stellen kommen und teilweise stundenlang fast ganz alleine sein werden.

Sowohl dokumentarische, als auch abstrakte und experimentelle Bilder entstehen aufgrund der einmaligen und beeindruckenden Landschaft und Natur. Es wird ein fotografisch abgerundetes Gesamtpaket für alle Freunde der Natur und Landschaftsfotografie geboten.

Für die Nachtfotografie findet man Bedingungen vor, die in dieser Form in Europa ihresgleichen suchen. Ein Schwerpunkt wird die Langzeitbelichtung bei Tag und Nacht sein. Dazu kommt noch das Angebot im Bereich Lichtmalerei/Lightpainting. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, die Entstehung eines Bodypaintings in freier Natur zu verfolgen und anschließend vor toller Kulisse zu fotografieren. Weiterhin können dabei Techniken des Bodylightpaintings erlernt werden – vom einzigen deutschsprachigen Dozenten, der diese besondere Art der Fotografie unterrichtet.

An Ausrüstung lässt sich fast alles verwenden, was das fototechnische Spektrum hergibt.

Folgende Ausrüstung ist empfehlenswert:

  • Kamera mit Bedienungsanleitung
  • Objektive vom Weitwinkel bis zum Tele und ggf. Makro-Objektiv
  • Stativ und Fernauslöser (für Nachtfotografie und Langzeitbelichtung am Tage)
  • Polfilter, Graufilter und Grau-Verlaufsfilter für Langzeitbelichtung und kreative Fotografie-Techniken
  • Akku, Ersatzakku, Ladegerät und Speicherkarten
  • Ggf. Notebook oder Tablet zur Sichtung und Nachbearbeitung

Um sich angemessen auf die Fotoreise einzustellen, sind zudem folgende Ausrüstungsgegenstände hilfreich

  • Wanderschuhe, am besten knöchelhoch
  • Wander- oder Fotorucksack mit Platz für Kamera, Objektive, Kleidung und Tagesproviant
  • Leichte Kleidung am Tage und ggf. etwas Warmes für die Nacht, auch wenn es zu der Jahreszeit auf der Insel ziemlich mild ist
  • Für einen Besuch des Teide denken Sie bitte unbedingt an warme Kleidung, auf ca. 3700 Meter Höhe können die Temperaturen jederzeit auf unter null Grad Celsius fallen. Teile des Teide sind typischerweise von Schnee bedeckt!

Das Programm ist so angelegt, dass Fotobegeisterte auf fast jedem Level ihre eigene Motivwelt finden können. Bitte sprechen Sie uns bei Fragen an.

Wir sind als Fotografen wetterabhängig. Auf Teneriffa scheint zwar sehr häufig die Sonne, trotzdem gibt es mal einen Regentag oder das Naturphänomen Calima, welches auch mal ein paar Tage anhalten kann, aber nur ein bis zweimal pro Jahr auftritt. Mit Calima wird auf den Kanaren eine Wetterlage bezeichnet, bei der aus der Sahara sehr heiße und trockene Luft heranweht. Dies kann unterschiedlich stark ausgeprägt sein – und ggf. aus fotografischer Sicht ein Problem darstellen, weil dadurch ein dichter Nebel entsteht, der den Blick auf den Himmel verwehrt – was aber andererseits seinen eigenen Reiz hat.

Die meisten Programmpunkte finden im Freien statt und sind daher wetterabhängig. Auch wenn man die meisten Tage des Jahres am Teide einen tollen Nachthimmel zu Gesicht bekommt, der fotografisch einfach nur beeindruckend ist, gibt es keine Garantie für klare Sicht. Wetterbedingte Programmänderungen müssen wir uns ausdrücklich vorbehalten.

Spanien

Die Einreise ist für deutsche und österreichische Staatsangehörige mit Reisepass oder Personalausweis möglich. Das Reisedokument muss bis zum Ende der Reise gültig sein.

Schweizer Staatsangehörige wenden sich bitte an die entsprechende Landesvertretung in der Schweiz für weitere Informationen zur Einreise.


Diese Reise ist grundsätzlich nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Sollten Sie in Ihrer Mobilität eingeschränkt sein, nehmen Sie bitte telefonisch Kontakt mit uns auf. Wir klären dann individuell, inwiefern eine Teilnahme für Sie an dieser Reise möglich ist. ARB des Reiseveranstalters als PDF
Sie möchten diese / eine ähnliche Reise mit Ihrem Verein, Ihrer Firma, Ihrem Freundeskreis zu Ihrem Wunschtermin buchen? Wir machen Ihnen gerne ein individuelles Angebot!