Auf den Spuren der Backsteingotik

Entspannte Selbstfahrer-Kulturreise entlang der deutschen Ostseeküste und durch Mecklenburg

Auf dieser 10-tägigen Reise besichtigen Sie in gemächlichem Tempo die beeindruckendsten Bauwerke der Backsteingotik.

Die Backsteingotik stellt eine regionale Besonderheit des gotischen Baustils dar. Sie verdankt ihre Existenz der Gleichzeitigkeit von Reichtum und Mangel: Auf der einen Seite steht der Reichtum, den die Hansestädte im Mittelalter durch den Handel erwirtschafteten – und der sich auch in der Architektur widerspiegeln sollte. Auf der anderen Seite machte der rund um die Ostseeküste verbreitete Mangel an Naturstein eine spezielle Architektur notwendig: Denn mit den Backsteinen waren die für die Gotik ansonsten charakteristischen figurativen Bauplastiken nicht zu realisieren. Statt dessen setzten die Baumeister in den Hansestädten auf eine reiche Gliederung durch gemauerte Ornamente und Flächenstrukturierungen durch den Wechsel von roten und glasierten Ziegeln. Typisch für die Innenräume wiederum sind auch weiß gekalkte Wandflächen.

Zwar stößt man in den meisten Hansestädten Norddeutschlands und des Ostseeraums auf Werke der Backsteingotik. Die Dichte und Vielfalt herausragender Kirchen und reich verzierter Rathäuser ist jedoch entlang der mecklenburgischen Küste und dem dortigen Hinterland besonders hoch. Nicht ohne Grund wurden die historischen Altstädte von Stralsund und Wismar sowie das benachbarte Lübeck in die Unesco-Welterbeliste aufgenommen.

Ihren künstlerischen Geist können Sie durch die zahlreichen Galerien der Künstlerkolonie Ahrenshoop und durch die Skulpturen von Ernst Barlach in Güstrow inspirieren lassen. Aber auch die Landschaft Rügens ist so beeindruckend, dass sie vom Romantik-Künstler Caspar David Friedrich auf Leinwand festgehalten wurde.

Als Start und Endpunkt dieser 10-tägigen Autorundreise haben wir Lübeck vorgesehen. Wenn Sie mit der Bahn anreisen, erfolgt hier die Mietwagenübernahme – bei Fluganreise entsprechend am Hamburg Airport. Bei Bedarf können wir das Rundreiseprogramm ganz nach Ihren Wünschen verlängern oder kürzen.

Die Besonderheiten dieser Reise:

  • exklusive Stadtführungen in den Welterbe-Städten Lübeck, Wismar und Stralsund
  • die Hansestadt Lübeck als Start- und Endpunkt
  • Intensivtour zu Ernst Barlach in Güstrow
  • Künstlerkolonie Ahrenshoop
  • landschaftlich reizvolle Ostseeküste mit Kreidefelsen und Bodden

Bitte beachten Sie auch unsere Selbstfahrerreise auf der Straße der Romanik.

1. Tag: Ankunft in Lübeck
Ankunft in Lübeck. Ggf. Mietwagenübernahme am Bahnhof (alternativ Mietwagenübernahme am Hamburg Airport möglich). 2x ÜN in Lübeck.

2. Tag: Lübeck
An diesem Morgen erwartet Sie ein Stadtführer für eine Privatführung durch Lübeck. Anschließend Zeit für eigene Erkundungen in Lübeck. Bei schönem Wetter bietet sich ein Abstecher in den Stadtteil Travemünde mit seinem Seebad an.

3. Tag: Güstrow – Groß Breesen
Fahrt in die Barlachstadt Güstrow. Ernst Barlach zählt zu den wichtigsten deutschen Bildhauern der klassischen Moderne. Fast 30 Jahre lebte und arbeitete der Künstler hier und hat seine Spuren hinterlassen. Eine Kunstkennerin zeigt sie Ihnen. Wie wäre es im Anschluss mit einem Besuch in einem liebevoll restaurierten Dorfcafé? Ihr Übernachtungsziel – das Gutshotel Groß Breesen – liegt nur 15 Autominuten entfernt. Es besteht kein Grund zur Eile. Das Gutshotel bezeichnet sich übrigens als erstes Bücherhotel Deutschlands: 300.000 Bücher sind überall im Haus verteilt. Und für zwei Bücher, die Sie mitbringen, können Sie ein Buch Ihrer Wahl mitnehmen. 2x ÜN im Raum Güstrow.

4. Tag: Groß Breesen – Parchim
Auch in Parchim stehen einige herausragende Beispiele der Backsteingotik – darunter die Kirche St. Marien. Dort ist das Dach zugänglich – eine einmalige Gelegenheit, die mittelalterliche, original erhaltene Konstruktion sowie die Gewölbe von oben aus nächster Nähe in Augenschein zu nehmen.
Danach Rückfahrt durch das Sternberger Seenland, eine der schönsten Endmoränenlandschaften Mecklenburgs. Sanft geschwungene Hügel, Seen, Wälder, Felder sowie Schlösser und pittoreske Dorfkirchen, erstrecken sich über das weite Land.

5. Tag: Neubrandenburg – Greifswald – Stralsund
Die Route führt nach Neubrandenburg und zur Burg Stargard. Eine mittelalterliche Wehranlage mit vier prächtigen gotischen Toren und einer Stadtmauer von insgesamt 2300 Metern Länge erwarten Sie.
Weiterfahrt in Richtung Greifswald mit Stopp an der Klosterruine Eldena. Dargestellt von C.D. Friedrich zählt sie zu den bekannten Motiven der Kunstgeschichte. In der Unesco-Welterbestadt Stralsund schließlich übernachten Sie im Herzen der Altstadt im Hotel Scheelehof. Es befindet sich in einem historischen Gebäude-ensemble. Jedes Zimmer verfügt über einen ganz individuellen Zuschnitt und eine exklusive Ausstattung. In den alten Gewölben stehen Bar, Restaurants und Wellness- Oase bereit.
3x ÜN in Stralsund.

6. Tag: Stralsund
In Stralsund erwartet Sie ein Stadtführer, der Ihnen nicht nur die bekannten Sehenswürdigkeiten von außen zeigt, sondern Ihnen den Zutritt zu Gebäuden ermöglicht, die für gewöhnlich nicht zugänglich sind. Lernen Sie ansonsten verborgene Details der Backsteingotik kennen!

7. Tag: Stralsund – Rügen
Heute bietet sich ein Ganztagesausflug nach Rügen an. Im Nationalpark Jasmund schieben sich weiß leuchtende Felsformationen aus Kreide direkt in die Ostsee hinein. C.D. Friedrich hat sie auf Leinwand festgehalten.

8. Tag: Stralsund – Ahrenshoop – Rostock – Wismar
Abreise aus Stralsund. Machen Sie einen Abstecher in die Künstlerkolonie Ahrenshoop auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst. Der Kunstkaten – ein reetgedeckter Hof – zeigt u.a. Arbeiten der Gründergeneration der Künstlerkolonie. Fahren Sie weiter Richtung Rostock und erkunden Sie nach Belieben die traditionsreiche Hanse- und Seefahrerstadt. Von Rostock dauert es nur noch ca. 45 min bis Wismar. Hoch, stolz, mächtig und schon von weitem sichtbar erheben sich die Wismarer Kirchen.
2x ÜN in Wismar.

9. Tag: Wismar – Bad Doberan
Die größte der Wismarer Kirchen – St. Georgen – ragte seit dem Kriegsende als Ruine gen Himmel. Jetzt wurde sie wiederaufgebaut. Nach dem Frühstück holt Sie Ihr persönlicher Führer im Hotel ab und erklärt Ihnen Hintergründe zum Wiederaufbau. Danach fahren Sie ins 43 km entfernte Bad Doberan. Die Stadt bewirbt sich mit dem Münster gerade als Unesco-Welterbestätte: Der prachtvolle Kirchenbau prunkt mit seiner hochgotischen Innenarchitektur und einer Fülle an Schätzen – darunter dem ältesten Flügelaltar der Kunstgeschichte.Auch der zur Stadt gehörende Ort Heiligendamm mit seiner klassizistischen Bäderarchitektur ist einzigartig.

10. Tag: Abreise
Nutzen Sie vor Ihrer Abreise die Gelegenheit für einen Bummel durch Wismar – oder verlängern Sie die Reise...

Nach Buchungsabschluss ist eine Anzahlung in Höhe von 20 Prozent des Reisepreises zu leisten. Der Restbetrag wird 28 Tage vor Reisebeginn fällig.

Klicken Sie auf einen Termin um die Zimmer und Preise zu sehen.

Zimmer Preis Bemerkung
Einzelzimmer auf Anfrage
Doppelzimmer ab 945 €
Zimmer Preis Bemerkung
Einzelzimmer auf Anfrage
Doppelzimmer ab 945 €
Zimmer Preis Bemerkung
Einzelzimmer auf Anfrage
Doppelzimmer ab 945 €

Unverbindliche Buchungsanfrage
  • 9 Übernachtungen mit Frühstück im Doppelzimmer (2x Lübeck, 2x in/bei Güstrow, 3x Stralsund, 2x Wismar)

  • ausführliche Routenbeschreibung

  • Kulturtours-Geheimtipps für unterwegs: Ausflugstipps, Restaurants, Dorfkirchen etc.

  • Literatur zur Backsteingotik

  • exklusive Individual-Führung für Sie allein durch Lübeck (ca. 2 Stunden), Wismar (ca. 2 Stunden), Stralsund (ca. 1,5 Stunden), Güstrow (Thema Ernst Barlach, ca. 3 Stunden)
  • Kurtaxe / Citytax - muss vor Ort bezahlt werden
  • Eintrittsgelder für die Ernst-Barlach-Museen in Güstrow - muss vor Ort bezahlt werden

  • Anreise
  • Halbpension
  • Mietwagen: Wir machen Ihnen gerne ein Angebot zu tagesaktuell günstigen Preisen in Ihrer gewünschten Fahrzeugkategorie
  • Reiseverlängerung: Neben Verlängerungsnächten in Wismar können Sie selbstverständlich auch unterwegs längere Stopps einlegen. Wir informieren Sie gerne über Zusatznächte in den verschiedenen Stationen.
  • Reiseschutz: Wir empfehlen eine Reiserücktritt-, Reiseabbruch und, für Auslandsgäste, eine Krankenversicherung und unterbreiten Ihnen dazu unverbindlich ein Angebot.

Diese Reise ist grundsätzlich nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Sollten Sie in Ihrer Mobilität eingeschränkt sein, nehmen Sie bitte telefonisch Kontakt mit uns auf. Wir klären dann individuell, inwiefern eine Teilnahme für Sie an dieser Reise möglich ist. ARB des Reiseveranstalters als PDF

Darauf können Sie sich besonders freuen

Barlachs Schwebender Barlachs Schwebender © Harald Kother

Ernst Barlach in Güstrow

Bei Ihrem Stadtrundgang in Güstrow lernen Sie selbstverständlich den Dom mit dem "Schwebenden Engel" kennen, eine der berühmtesten Arbeiten Barlachs. Die Bronzeplastik galt den Nazis als entartet, so dass sie sie einschmelzen ließen. Glücklicherweise blieb die Gußform erhalten, so dass sich heute im Dom ein originalgetreuer Nachguss befindet.
Quer durch die Altstadt geht es dann zur Gertrudenkapelle, wo sich weitere Arbeiten Barlachs befinden. Den abschließenden Höhepunkt stellt jedoch das Wohn- und Atelierhaus Barlachs dar, das er sich nach seinen Bedürfnissen außerhalb der Stadt am Inselsee bauen ließ. In dieser idyllischen Umgebung entstanden seine Hauptwerke.

Kunst am Strand in Ahrenshoop Kunst am Strand in Ahrenshoop © Matthias Pätzold

Künstlerkolonie Ahrenshoop

In der Künstlerkolonie Ahrenshoop lernen Sie den historischen Kunstkaten und das Kunstmuseum mit seiner preisgekrönten Architektur kennen - und haben Gelegenheit, am Meer die Seele baumeln zu lassen.
Ende des 19. Jahrhunderts siedelten sich hier, direkt an der Ostsee Kunstmaler an. Die Künstler waren angetrieben vom Streben nach der Sehnsucht nach künstlerischer Freiheit und einem naturnahen, einfachen Leben auf dem Land. 1909 wurde schließlich der Kunstkaten gebaut, in dem die Künstler ihre Arbeiten präsentieren konnten. Die Kunst zog jedoch auch erholungssuchende Städter an, so dass sich Ahrenshoop zum Seebad entwickelte.

Dachstuhl von St. Nikolai Wismar Dachstuhl von St. Nikolai Wismar © Harald Kother

Spaziergang im Gebälk

Wenn Sie Lust haben, können Sie der Backsteingotik auch aufs Dach steigen: Einige Kirchengemeinden bieten es interessierten Besuchern an, Dachstuhl und Dachgebälk der Kirchenschiffe zu besichtigen. Möglich ist dies z.B. zu regelmäßigen Zeiten in der Nikolaikirche in Wismar.
Beeindruckend ist auch der Aufstieg auf den Turm der Marienkirche Stralsund. von oben hat man nicht nur einen fantastischen Blick über Stadt und Ostsee, sondern erhält auch faszinierende Einblicke in die Baukonstruktion der Kirche. Die engen und zum Teil steilen Stiegen sind allerdings nicht jedermanns Sache, zumal man die Höhenmeter schnell in den Beinen merkt...
Hinweis: Diese Besichtigungen sind nicht im Reisepreis enthalten. Der Eintritt beträgt nur wenige Euro und kann ausschließlich vor Ort bezahlt werden.

Deutschland Reisewissen und Informationen

Ortszeit
Mitteleuropäische Zeit
Währung
Euro (EUR). Bargeldabhebung sowie Zahlung mit Kredit- und EC-Karte möglich.
Sprache

Die Landessprache ist Deutsch.

Das Klima in Deutschland wird maßgeblich durch die Lage an der Westseite des Kontinents im Bereich der Westwindzone bestimmt. Mit den Westwinden wird häufig feuchte und aufgrund des warmen Golfstroms milde Meeresluft vom Atlantik herangeführt, so dass die Temperaturen in Deutschland vor allem im Winterhalbjahr höher sind, als es seine nördliche Position vermuten ließe. Der atlantische Einfluss nimmt innerhalb des Landes von West nach Ost ab. An den Küsten, dem dahinterliegenden Binnenland sowie bis in die Kölner Bucht dominiert so ein maritimer Klimatyp mit vergleichsweise geringen Temperaturunterschieden zwischen Sommer und Winter, während nach Südosten hin, vor allem im östlichen Bayern und in Ostdeutschland ein deutlicher kontinentaler Einfluss besteht mit wärmeren Sommern und kalten Wintern.

Die sonnigsten Regionen liegen an den nördlichen und südlichen Rändern des Landes. Spitzenreiter beim Sonnenschein sind die vorpommerschen Inseln Rügen und Usedom. Ebenfalls vergleichsweise sonnig ist die Hauptstadtregion Berlin und das angrenzende Brandenburg. Im Süden sind die sonnigsten Regionen der südliche Oberrhein etwa zwischen Karlsruhe und Lörrach, die Region Stuttgart und das bayerische Alpenvorland inkl. der Landeshauptstadt München.




Mit drp Kulturtours unterwegs

  • in kleinen Gruppen oder individuell
  • Kultur ganz entspannt erleben
  • vielfältige Begegnungen
  • Verborgenes entdecken
  • reisen mit Freunden
drp-Kultourtours-Schaufenster
drp-Kultourtours-logo

Ihre Reiseexperten

Dillstr. 16, 20146 Hamburg
info@drp-kulturtours.de
+49 (0)40 43 263 466

Wir beraten Sie gerne persönlich!