Kunst und Architektur in den Alpen

Muzeum Susch, Zaha Hadid, Messner Mountain Museen, Skyspace James Turrell

Es war eine sehr schöne, gehaltvolle Reise.
Gut gefallen hat mir das Programm von Kunst und Architektur. Weil die Alpen nicht das Land meiner Begierde sind waren mir Giacomettis Zeichnungen, Susch und Arte Sella nur vom vorbeilesen bekannt.
Die Reise war sehr gut organisiert, die Hotels wunderbar, das Essen auch. Wein und Zirbelschnaps rundeten das Ganze ab.
In unserer Welt gibt es ja immer auch etwas was nicht so rund ist:
Für mich war das der Tag in der Schweiz. Und am Abend auch noch James Turell. Das viele Neue und Schöne war mir zuviel für einen Tag. Da fühlte ich mich durch die Kunst gehetzt … Ein Tag mehr, mit Spaziergang durch die Orte hätte mir gut gefallen.
Dennoch eine tolle Reise die ich auch weiterempfehlen werde.

- Johanna Liesbeth Barbara W.

Es hat mich fasziniert, dass diese herrliche Destination so viel Kunst und interessante neue Architektur bietet - manches recht versteckt. Die Reise finde ich super recherchiert und arrangiert. Einmalig!
Mich hat auch begeistert, dass es eine so „leise Reise" war, also nie zu großen Events mit viel Lärm und zu vielen Menschen oder eben zu stark besuchten Highlights, obwohl unsere Ziele durchaus viel Beachtung verdienen. Ich fand es schon ein Kunststück, all unsere Destinationen so gut getaktet hintereinander aufzureihen, großes Kompliment!
Auch die persönliche Führung durch Brigitte im Cadore-Tal war einmalig. Bei einer Tour auf eigene Faust würde man wohl nicht so viel Glück haben und so viel Schlag auf Schlag erfahren und erleben können. Ich finde auch, dass du Harald ein „leiser“ Reiseleiter bist, irgendwie reduziert, in sich ruhend, so vielseitig und praktisch wie kreativ denkend - und ehrlich (also kein so anstrengend dominierender Führer) und dich immer nur zu Wort gemeldet hast, wenn es wirklich dringend oder sinnvoll erschien. Sehr angenehm. Tja, und mit den Hotels konnten wir auch sehr zufrieden sein. Kulinarisch waren wir schon fast am Punkt zu streiken bei den dortigen Portionen - weniger ist eben auch manchmal mehr … auch wenn es verlockend ist. Eine Gruppe mit 12 Teilnehmer*innen ist noch sehr angenehm.
Ich weiß nicht, was ich als konstruktive Kritik für künftige Vorhaben dieser Art noch an die Hand geben sollte … vielleicht den großen Wunsch: "Macht weiter so"!
Der gelegentliche aufkeimende Wunsch, etwas länger verweilen zu wollen kollidiert ja auch immer mit der angesetzten Zeit … und ob Interessierte mehr Reisetage wählen würden, das wäre sicher auch fraglich.
Das Konzept mit der individuellen Anreise ist eine Superidee, um noch Spielräume für "Reiseanhängsel" zu haben. Auch toll.
Also ein Kompliment von A bis Z!

- Gudrun S.

Meinen Dank für die Planung und Durchführung dieser Reise. Eine Fülle von Erlebnissen und Eindrücken wurde uns zuteil, der zeitliche Ablauf war perfekt. Anstrengend aber auf vielfältige Weise anregend und bereichernd.
Eine neue, andere Sicht auf Kunst für mich, besonders beeindruckend die Installationen und Holzplastiken. Diese Reise macht Lust auf mehr.
Die zusätzliche Nacht in München war eine besondere Erfahrung, ein bisschen abenteuerlich, hat auch ganz gut geklappt.

- Hilde Margarete Petra H.

Eine ungewöhnlich interessante Reise. Die Tage waren perfekt durchorganisiert. Es gab keine Wartezeiten. Ob beim Besorgen der Tickets oder geführte Besichtigungen, alles klappte.
Ein Highlight nach dem anderen. Die Wanderungen machten die Tage noch abwechslungsreicher.
Nach meiner Meinung hätte der Reise 2 Tage mehr gutgetan. So hätte man sich an manchen Orten etwas mehr Zeit lassen können. (z.B. in der Schweiz)
Diese Reise kann ich sehr weiterempfehlen.
Die Reiseleitung war hervorragend, die Unterkünfte waren gut bis sehr gut und die Verpflegung optimal.

- Helga E.

Die Reise hat mir gut gefallen. In der kurzen Zeit sind mir so viele und unterschiedliche Eindrücke vermittelt worden - ein wrklicher Gewinn. Wir sind kreuz und quer durch die Alpen gefahren und viele unserer Ziele waren für mich schon lange "Wunschorte". Viele der Ziele waren schwer zugänglich - mit einer privaten Reise wären diese Erlebnisse in der Kürze der Zeit sicher nicht möglich gewesen. Notwendigerweise damit verbunden waren natürlich zum Teil längere Fahrzeiten. Sie sind mir manchmal etwas "lästig" gewesen - zu mal es in dem Bus sehr eng war. Vielleicht wäre es ratsam, diese Reise um 2 oder 3 Tage zu verlängern. Dann könnte man evtl. auch mehr kleine Wanderungen integrieren.
Gut gefallen hat mir auch, dass wir in sehr unterschiedlichen Hotels übernachtet haben. Nicht so glücklich fand ich die Lage des Hotels in Innsbruck - insbesondere fand ich es nicht so gut, in einer Stadt wie Innsbruck im dortigen Hotelrestaurant essen zu müssen. Gut gefallen hat mir auch Ihre unaufdringliche und professionelle "Betreuung" während der Reise.
Insgesamt möchte ich mich für die Konzeption und Durchführung der Reise bei Ihnen bedanken - sie hat meine Erwartungen eigentlich noch übetroffen.

- Gisela C.

Genial!

- Hiltrud P.
Zurück zur Reise