Halberstadt und Quedlinburg

Fachwerkglanz, Domschatz, John-Cage-Orgelprojekt

Wer Fachwerkhäuser mag, wird Quedlinburg lieben! Mehr als 1200 Fachwerkhäuser erstrecken sich über eine Fläche von 80Hektar und darüber thront die Stiftskirche.

Quedlinburg ist völlig zu Recht Unesco-Weltkulturerbe und eines der größten Flächendenkmale Deutschlands. Durch schmale Gassen und vorbei an reichhaltig geschmückten Bürgerpalästen kann man in Quedlinburg das Flair vorangegangener Epochen auf sich wirken lassen.

Das benachbarte Halberstadt steht dem in nichts nach. Im Dom befindet sich einer der kostbarsten Kirchenschätze der Welt. Vor allem beeindrucken die drei monumentalen romanischen Wandteppiche.

Und mit dem John-Cage-Orgelprojekt ist die Stadt auch ein wichtiger Punkt auf der Weltkarte der modernen Musik: In der Burchardikirche hören Sie die Komposition ASLSP (As SLow aS Possible) – auf einer eigens gebauten Orgel mit einer Spieldauer von 639 Jahren!

Es ist eine Mischung aus Einzigartigkeit, romanischer Baukunst und revolutionärer Kompositionskunst, die im Rahmen des John-Cage-Orgelprojektes in der St. Burchardi-Kirche in Halberstadt zu ihrer Wirkung kommt.

Besonderheiten dieser Reise

  • Kostbarste Kirchenschätze
  • John-Cage-Orgelprojekt
  • Unesco-Weltkulturerbe Quedlinburg

Die verschiedenen Führungen in Quedlinburg und Halberstadt organisieren wir ganz nach Ihren zeitlichen Wünschen.

Nach Buchungsabschluss ist eine Anzahlung in Höhe von 20 Prozent des Reisepreises zu leisten. Der Restbetrag wird 28 Tage vor Reisebeginn fällig.

Klicken Sie auf einen Termin um die Zimmer und Preise zu sehen.

Zimmer Preis Bemerkung
Einzelzimmer auf Anfrage
Doppelzimmer ab 315 €
Zimmer Preis Bemerkung
Einzelzimmer auf Anfrage
Doppelzimmer ab 315 €

Unverbindliche Buchungsanfrage

****Hotel Schlossmühle Quedlinburg

Das heutige Hotel Schlossmühle geht auf einen mittelalterlichen Mühlenbetrieb zurück, der hier vor über 600 Jahren gegründet wurde.
Auf dem großzügigen Areal wohnen Sie komfortabel und genießen die entspannte Atmosphäre.
Wertvolle Gebäudeteile des ehemaligen mittelalterlichen Mühlenkomplexes bestimmen heute den charakteristischen Charme aus historischer und neuer Architektur. Genießen Sie von der historischen Hofterrasse aus den freien Blick auf Schloss und Stiftskirche. Erleben Sie Gartenträume im Abteigarten und Brühlpark direkt gegenüber. Oder lassen Sie sich einfach vom Flair der historischen Fachwerkstadt berühren, die unmittelbar an das Hotelgrundstück grenzt.

  • 2 Übernachtungen mit Frühstück im 4-Sterne-Hotel Schlossmühle Quedlinburg
  • Privatführung (1,5-2h) durch Quedlinburg (Schwerpunkt Fachwerk)
  • Führung (45min) John-Cage-Orgelprojekt

  • Eintritt und Führung Stiftskirche Quedlinburg
  • Eintritt und Führung Dom & Domschatz Halberstadt
  • Anreise.
  • Mietwagen, falls erforderlich
  • Reiseversicherung. Wir empfehlen eine Reiserücktritt- inkl. Reiseabbruchversicherung und unterbreiten Ihnen dazu unverbindlich ein Angebot


Diese Reise ist grundsätzlich nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Sollten Sie in Ihrer Mobilität eingeschränkt sein, nehmen Sie bitte telefonisch Kontakt mit uns auf. Wir klären dann individuell, inwiefern eine Teilnahme für Sie an dieser Reise möglich ist. ARB des Reiseveranstalters als PDF

Darauf können Sie sich besonders freuen

Der Abraham-Engel-Teppich (Ausschnitt) Der Abraham-Engel-Teppich (Ausschnitt) © Bertram Kober, CC BY-SA 3.0

Domschatz Halberstadt

In der ehemaligen Klausur des Halberstädter Doms befindet sich die Ausstellung des Domschatzes. Von den ca. 1.250 erhaltenen Werke, sind etwa 300 Objekte zu besichtigen, deren Geschichte und Bestand bis in die Gründungszeit des Bistums Halberstadt im 9. Jahrhundert zurückreichen.
Ein Höhepunkt der Ausstellung sind die im Teppichsaal präsentierten ältesten gewirkten Bildteppiche der Welt (Abraham-Engel-Teppich und Christus-Apostelteppich) aus der Mitte des 12. Jahrhundert. Auf einer Länge von über zehn Metern zeigt der Wandteppich - der ursprünglich den Chor des Domes zu besonderen Festtagen schmückte -  Glaubensfestigkeit, Opferbereitschaft und Erlösung. Seine auf das Wesentliche reduzierte Erzählstruktur und seine großformatigen Figuren haben in ihrer Klarheit der Darstellung eine geradezu moderne Wirkkraft.

Die Orgel des Projekts ORGAN²/ASLSP von John Cage Die Orgel des Projekts ORGAN²/ASLSP von John Cage © Clemensfranz, CC BY-SA 4.0

John-Cage-Orgelprojekt Halberstadt

Seit 2001 schreibt ein ungewöhnliches und weltweit einzigartiges Projekt in Halberstadt Musikgeschichte. Dabei handelt es sich um eine auf 639 Jahre angelegte Realisierung des Orgelstückes ORGAN²/ASLSP des amerikanischen Komponisten und Avantgardekünstlers John Cage (1912-1992). Alle paar Monate oder sogar Jahre findet durch die ins extreme gedehnte Dauer dieser Komposition ein Tonwechsel statt (die nächsten Wechsel am 05.02.2022 und am 05.02.2024).

In der Zwischenzeit sind Sie eingeladen, den aktuellen Klang mit offenen Ohren und mit offenem Geist in der fast tausend Jahre alten Burchardi-Kirche zu erleben. "Ein wahrhaft transepochales Zeit-Stück, einen Klang-Raum mit erlebter Gegenwart zwischen Vergangenheit und Zukunft, ein weltweit anerkanntes Referenzprojekt moderner Musik und Kunst, das John-Cage-Orgel-Kunst-Projekt in Halberstadt".

Deutschland Reisewissen und Informationen

Ortszeit
Mitteleuropäische Zeit
Währung
Euro (EUR). Bargeldabhebung sowie Zahlung mit Kredit- und EC-Karte möglich.
Sprache

Die Landessprache ist Deutsch.

Das Klima in Deutschland wird maßgeblich durch die Lage an der Westseite des Kontinents im Bereich der Westwindzone bestimmt. Mit den Westwinden wird häufig feuchte und aufgrund des warmen Golfstroms milde Meeresluft vom Atlantik herangeführt, so dass die Temperaturen in Deutschland vor allem im Winterhalbjahr höher sind, als es seine nördliche Position vermuten ließe. Der atlantische Einfluss nimmt innerhalb des Landes von West nach Ost ab. An den Küsten, dem dahinterliegenden Binnenland sowie bis in die Kölner Bucht dominiert so ein maritimer Klimatyp mit vergleichsweise geringen Temperaturunterschieden zwischen Sommer und Winter, während nach Südosten hin, vor allem im östlichen Bayern und in Ostdeutschland ein deutlicher kontinentaler Einfluss besteht mit wärmeren Sommern und kalten Wintern.

Die sonnigsten Regionen liegen an den nördlichen und südlichen Rändern des Landes. Spitzenreiter beim Sonnenschein sind die vorpommerschen Inseln Rügen und Usedom. Ebenfalls vergleichsweise sonnig ist die Hauptstadtregion Berlin und das angrenzende Brandenburg. Im Süden sind die sonnigsten Regionen der südliche Oberrhein etwa zwischen Karlsruhe und Lörrach, die Region Stuttgart und das bayerische Alpenvorland inkl. der Landeshauptstadt München.




Mit drp Kulturtours unterwegs

  • in kleinen Gruppen oder individuell
  • Kultur ganz entspannt erleben
  • vielfältige Begegnungen
  • Verborgenes entdecken
  • reisen mit Freunden
drp-Kultourtours-Schaufenster
drp-Kultourtours-logo

Ihre Reiseexperten

Dillstr. 16, 20146 Hamburg
info@drp-kulturtours.de
+49 (0)40 43 263 466

Wir beraten Sie gerne persönlich!