Kunst und Architektur in Marseille und Arles

Marseille präsentiert die Manifesta 2020 - Arles glänzt mit dem LUMA und den Rencontres de la Photographie

Die größte, nicht-ortsgebundene Kunstbiennale Europas findet 2020 in Marseille statt. Außerdem besuchen wir die Cité Radieuse und eine große Foto-Ausstellung.

Der Süden Frankreichs gilt seit langem als Sehnsuchtsort für Künstler. Van Gogh und andere Wegbereiter der Moderne kamen hierher, weil sie das Licht, die Lebensart und das Klima schätzten. Anders als in vielen klassischen Künstlerkolonien Europas ist die Provence jedoch nach wie vor ein "Hot-Spot" für die aktuelle Kunstszene.

Das liegt insbesondere an ihrer Hauptstadt Marseille - der zweitgrößten und ältesten Stadt Frankreichs. Seit dem Altertum ist die Metropole Schmelztiegel der Kulturen. Der Legende zufolge war die Vermählung einer keltischen Königstochter mit einem griechischen Seefahrer der Grundstein für "Massalia". In ihrer mehr als zweieinhalb Tausend Jahre langen Geschichte hat sich die Stadt mehrfach neu erfunden, so auch erst kürzlich: Nach einer Phase des Niedergangs im späten 20. Jahrhundert glänzt die wichtigste Hafenstadt Frankreichs mit einer Prachtmeile erstklassiger Architektur direkt am Mittelmeer. Die historischen Viertel wurden ebenfalls auf Vordermann gebracht. Diese Dynamik ist überall in der Stadt zu spüren, so dass Marseille völlig zu Recht mit der Manifesta 2020 die größte, nicht ortsgebundene Kunstbiennale Europas ausrichten darf.

Doch Marseille ist nicht das einzige altehrwürdige Kulturzentrum der Region. Arles mit seinen römischen Überresten mischt ebenfalls ganz vorne im aktuellen Kunst- und Architekturgeschehen mit. In der Wahlheimat van Goghs entsteht derzeit das LUMA, ein Kulturzentrum mit spektakulärer Architektur von Frank Gehry. Im Frühjahr 2020 soll das an einen sich in den Himmel erhebenden Kristall erinnernde Gebäude endlich fertig sein. Das LUMA wird Austragungsort der jährlich in der Stadt durchgeführten Rencontres de la Photographie sein – eine der weltweit renommiertesten Ausstellungen zur aktuellen Fotokunst.

Kombination mit Christo in Paris

Diese Reise bietet sich als Ergänzung zu unseren Reisen zu Christos verhülltem Arc de Triomphe - und ist mit den Terminen dieser Reise abgestimmt:
Do. 24.09. - So. 27.09.2020 (als Vorabprogramm)
Do. 01.10. - So. 04.10.2019 (als Anschlussprogramm)
Wenn Sie Marseille und Paris gemeinsam buchen, erhalten Sie als Bonus kostenlos eine Fahrkarte 2. Klasse im TGV für die Bahnfahrt Paris-Marseille (1. Christo-Termin) bzw. Marseille-Paris (2. Christo-Termin).

1. Tag (So. 27.09.2020): Anreise
Anreise nach Marseille. Transfer vom Flughafen Marseille oder kurzer Fußweg vom Bahnhof zu unserem Hotel. Wir wohnen in einer zentral gelegenen, einfachen, aber charmanten Unterkunft.
Da sonntagabends die meisten Restaurants in der Stadt geschlossen sind, vertrauen wir auf die nordafrikanische Gastlichkeit: Gemeinsames Abendessen in einem tunesischen / marokkanischen Restaurant - ebenfalls sehr typisch für Marseille.

2. Tag (Mo. 28.09.2020): Stadtrundgang, Mucem, Cité Radieuse
Wir streifen vom alten Hafen „Vieux Port“ durchs historische Viertel Panier bis hin zum Mittelmeer. Der Rundgang endet am neuen Mucem, dem Musée des civilisations de l'Europe et de la Méditerranée, also dem Museum der Zivilisationen Europas und des Mittelmeers.
Besonderer Höhepunkt des Tages ist die Innen-Besichtigung der Cité Radieuse von Le Corbusier. Wir lernen dabei nicht nur die allgemein zugänglichen Gebäudeteile kennen, sondern auch eine Wohnung.
Am Abend Dinner an der Mittelmeerküste.

3. Tag (Di. 29.09.2020): Manifesta 2020
Der heutige Tag ist für die Manifesta reserviert. Bislang hüllen sich die Organisatoren noch in Schweigen, welche Orte mit der Biennale bespielt werden - und was konkret zu erwarten ist.
Gemeinsames Abendessen im Umfeld der Manifesta.

4. Tag (Mi. 30.09.2020): Arles mit LUMA und den Rencontres
Tagesausflug mit der Vorortbahn ins benachbarte Arles. Die Stadt mit den römischen Überresten und dem historischen Stadtkern zählt zu den schönsten Südfrankreichs. Nach einer Stadtführung nehmen uns Zeit für die Rencontres, die sich auf verschiedene Ausstellungsorte erstreckt. Dabei besuchen wir auch das neue Kulturzentrum LUMA.
Am frühen Abend gemeinsames Dinner in einem gemütlichen Restaurant in Arles. Anschließend Rückfahrt mit der Bahn nach Marseille.

5. Tag (Do. 01.10.2020): Heim- oder Weiterreise
Je nachdem, wann Ihr Zug oder Ihr Flug für die Heim- bzw. Weiterreise startet, bleibt noch etwas Zeit für ein Spaziergang durch die historischen Gassen Marseilles.

Teilnehmerzahl: min. 9 / max. 16 Personen
Bei Unterschreiten der Mindestteilnehmerzahl kann der Reiseveranstalter bis 30 Tage vor Reisebeginn vom Vertrag zurücktreten.

Nach Buchungsabschluss ist eine Anzahlung in Höhe von 20 Prozent des Reisepreises zu leisten - bei Konzert- und Opernreisen abweichend 50 Prozent. Der Restbetrag wird 28 Tage vor Reisebeginn fällig.

Klicken Sie auf einen Termin um die Zimmer und Preise zu sehen.

Zimmer Preis Bemerkung
Einzelzimmer 1.170 €
Doppelzimmer 985 €

Verbindliche Buchung
  • 4x Übernachtung mit Frühstück in Marseille

  • 4x Abendessen (ohne Getränke)

  • Flughafentransfers mit Taxi/Kleinbus
  • Stadtführung in Marseille

  • Eintritt MuCEM Marseille
  • geführte Innenbesichtigung der Cité Radieuse (Le Corbusier) Marseille inkl. Wohnung
  • Eintritt & Führung: Manifesta 2020 Marseille
  • Bahnfahrt Marseille-Arles-Marseille

  • Stadtführung in Arles
  • Eintritt zu den Rencontres de la Photographie
  • Marseille City Pass 72h: freie Fahrt mit Bus & Bahn

  • durchgängige Kulturtours-Reiseleitung
  • Versicherungen: Wir raten dringend zum Reiseschutz und machen unaufgefordert ein unverbindliches Angebot.
  • Anreise: Wir buchen gerne die Bahnfahrt mit dem TGV oder einen Flug

Frankreich

Die Einreise ist für deutsche und österreichische Staatsangehörige mit Reisepass oder Personalausweis möglich. Das Reisedokument muss bis zum Ende der Reise gültig sein.

Schweizer Staatsangehörige wenden sich bitte an die entsprechende Landesvertretung in der Schweiz für weitere Informationen zur Einreise.


Diese Reise ist grundsätzlich nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Sollten Sie in Ihrer Mobilität eingeschränkt sein, nehmen Sie bitte telefonisch Kontakt mit uns auf. Wir klären dann individuell, inwiefern eine Teilnahme für Sie an dieser Reise möglich ist. ARB des Reiseveranstalters als PDF
Sie möchten diese / eine ähnliche Reise mit Ihrem Verein, Ihrer Firma, Ihrem Freundeskreis zu Ihrem Wunschtermin buchen? Wir machen Ihnen gerne ein individuelles Angebot!