Wien 1900

Klimt, Schiele, Kokoschka

Wien war ein wichtiges Zentrum des Jugendstil - und neben Gustav Klimt wirkten viele weitere Künstler, Architekten und Kunsthandwerker stilbildend

Gustav Klimt, Egon Schiele, Oskar Kokoschka, Otto Wagner, Joseph Maria Olbrich, Koloman Moser, Josef Hoffmann, Adolf Loos... - Wien um 1900 war ein Zentrum der Kreativität. Neue Gestaltungsideen wurden entworfen und umgesetzt. Und das nicht nur in der Malerei, auch beim Design für Möbel und Alltagsgegenstände - und beim Bauen. Das Wien um 1900 war auch geprägt von neuen gesellschaftlichen Strömungen und Ideen. Sigmund Freud betrieb seine bahnbrechende Praxis für Psychoanalye.

Diese Zeit prägt Wien bis heute stark - nicht nur wegen der zahlreichen prachtvollen Zeugnisse. Auch zahlreiche nachfolgende Künstler, zum Beispiel Friedensreich Hundertwasser, wurden unverkennbar vom Geist dieser Epoche mitgeprägt. Sei es, weil sie bestimmte Traditionen fortführen - oder sich daran reiben.

Bitte beachten Sie auch die Kombinationsmöglichkeiten Gustav Klimt: Kombinationsreise Halle und Wien, Kombinationsreise Wien und Wachau und die Grand Tour zu Klimt & Co.: Halle - Wien - Wachau, sowie die Übersicht der Kombinationsreisen im Rahmen des Klimt-Jubiläums.

1. Tag (So. 28.10.2018): Anreise
Anreise und Zimmerbezug im 4-Sterne-Hotel “Der Wilhelmshof”, das mehrfach mit “grünen” Siegeln ausgezeichnet wurde das erste Bio-Hotel in Wien war. Künstler haben die einzelnen Zimmer ganz individuell gestaltet. Das Hotel stellt somit ein ganz eigenes Kunstwerk dar. Gemeinsames Abendessen in einem Wiener Restaurant in der Nähe.

2.-4. Tag (Mo. 29.10. - Mi. 31.10.2018): Wien um 1900 und Bezüge in die Gegenwart
Wir besuchen die herausragenden Original-Werke Gustav Klimts in Wien, darunter berühmte Gemälde im Belvedere, den Beethoven-Fries in der Secession sowie die Deckengemälde in den Stiegenhäusern des Burgtheaters und des Kunsthistorischen Museums. Vor allem der Blick auf den berühmten "Kuss" ist eine Offenbarung: Dieses Bild, eines der meistreproduzierten Werke der Kunstgeschichte, ist ein Schlüssel zum Verständnis des österreichischen Symbolismus bzw. der Wiener Spielart des Jugendstil. Im Original verströmt das Werk eine sinnlich-mystische Atmosphäre. Das Paar verliert sich in der ornamentalen Struktur des Bildes. Der Hauch von Erotik wirkt fragil und zerbrechlich - und unterscheidet sich fundamental von den zahlreichen verkitschten Reproduktionen. Selten ist der Gegensatz zwischen Original und Abbildung so extrem...

Selbstverständlich weiten wir den Blick und beschäftigen uns auch mit Klimts Zeitgenossen: Das Untere Belvedere wird eine große Egon Schiele-Ausstellung zeigen. Im Leopold-Museum sind weitere Meisterwerke, u.a. von Oskar Kokoschka, zu sehen. Und bei einem ganz besonderen Zeitgenossen werden wir in der Praxis “erwartet”: Im Haus Berggasse 19, den ehemaligen Wohn- und Praxisräumen Sigmund Freuds, befindet sich heute ein einzigartiges Museum, das gewissermaßen einen tiefenanalytischen Blick in den damaligen Zeitgeist ermöglicht.

Doch auch die Einflüsse Klimts auf nachfolgende Künstler werden uns beschäftigen. Und da drängt sich in Wien insbesondere Friedensreich Hundertwasser auf. Sein vielen Menschen kaum bekanntes grafisches und malerisches Werk, aber auch seine Architektur-Visionen, nehmen direkt Bezug auf Künstler und Architekten des Wien um 1900.

An allen 3 Tagen ist ein gemeinsames Mittagessen in einem typischen Wiener “Beissl” eingeplant. Der späte Nachmittag und der Abend stehen Ihnen dann zur freien Verfügung, so dass Kaffeehaus- und Theaterbesuche o.ä. möglich sind. Es bleibt Ihnen Zeit für eigene Erkundungen.

5. Tag (Do. 01.11.2018): Heimreise
Vom Hotel unweit des Pratersterns kommen Sie schnell zum Wiener Hauptbahnhof oder dem Flughafen. Wenn noch etwas Zeit bleibt, macht es Sinn, durch den 2. Wiener Bezirk, auch als Leopoldstadt bekannt, zu schlendern. Oder Sie drehen noch ein paar Runden im historischen Riesenrad, das sich ebenfalls hier befindet...

Teilnehmerzahl: min. 8 / max. 15 Personen
Bei Unterschreiten der Mindestteilnehmerzahl kann der Reiseveranstalter bis 30 Tage vor Reisebeginn vom Vertrag zurücktreten.

Nach Buchungsabschluss ist eine Anzahlung in Höhe von 20 Prozent des Reisepreises zu leisten - bei Konzert- und Opernreisen abweichend 50 Prozent. Der Restbetrag wird 28 Tage vor Reisebeginn fällig.

Klicken Sie auf einen Termin um die Zimmer und Preise zu sehen.

Zimmer Preis Bemerkung
Einzelzimmer 955 €
Doppelzimmer 795 €

Unverbindliche Buchungsanfrage Verbindliche Buchung
  • 4 Übernachtungen mit Frühstück im ****Öko- und Kunsthotel "Der Wilhelmshof" in Wien
  • 1x Abendessen (ohne Getränke)
  • 3x Mittagessen (ohne Getränke)
  • Eintritte: Klimt-AusstelluOberes und Unteres Belvedere in Wien, Sigmund Freud Haus Wien, Kunsthistorisches Museum Wien, Leopold Museum Wien, Kunst.Haus.Wien (Hundertwasser), Wiener Secession
  • Führungen durch örtliche/ortskundige Guides in den o.g. Institutionen
  • Transfers mit öffentlichen Verkehrsmitteln (72h-Karte für die Wiener Linien)
  • Anreise: Wir buchen gerne die Bahnfahrt oder den Flug nach Wien
  • Reiseschutz: Wir empfehlen eine Reiserücktritt-, Reiseabbruch- und Auslandsreisekrankenversicherung und machen ein unverbindliches Angebot

Diese Reise ist grundsätzlich nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Sollten Sie in Ihrer Mobilität eingeschränkt sein, nehmen Sie bitte telefonisch Kontakt mit uns auf. Wir klären dann individuell, inwiefern eine Teilnahme für Sie an dieser Reise möglich ist. ARB des Reiseveranstalters als PDF
Unverbindliche Buchungsanfrage Verbindliche Buchung
Sie möchten diese / eine ähnliche Reise mit Ihrem Verein, Ihrer Firma, Ihrem Freundeskreis zu Ihrem Wunschtermin buchen? Wir machen Ihnen gerne ein individuelles Angebot!
Individuelle Anfrage