Antwerpen - die familiäre Metropole

Antwerpen beherbergt Menschen aus über 160 Nationen.

Antwerpen, einst eine der größten Städte der Welt, hat immer noch den Flair einer Weltmetropole - und birgt zahllose Kunstschätze, die entdeckt werden wollen.

Im 15. und 16. Jh. eine der größten Städte der Welt, kann Antwerpen inzwischen nicht mehr in dieser Liga mitspielen. Doch die Stadt hat auch heute immer noch den Flair einer Weltmetropole, kombiniert mit einer gemütlichen, nahezu familiären Überschaubarkeit.

Antwerpen beherbergt Menschen aus über 160 Nationen. Allein die jüdische Gemeinschaft ist eine der größten in Europa. Aber auch der zweitgrößte Hafen Europas und einer der weltweit wichtigsten Handelsplätze für Diamanten prägen heute die Stadt an der Schelde.

Im Barock war die Stadt eine Hochburg der Malerei und ist bis heute mit Künstlern wie Rubens, Van Dyck und Jordaens eng verbunden. Peter Paul Rubens können Sie ürigens in seiner Wohnung und im Atelier "besuchen" (Rubenshuis). Aber auch in der Liebfrauenkathedrale, in den zahlreichen Museen und prachtvollen Stadtbauten treffen Sie immer wieder auf Rubens und seine Malerkollegen.

Eine Kathedrale der anderen Art ist der Hauptbahnhof mit seiner 75m hohen Kuppel. Der Architekt Louis de la Censerie ließ sich bei dem 1905 eröffneten Bauwerk vom Luzerner Bahnhof und vom Pantheon in Rom inspirieren.

Den Beginn einer neuen Ära des Bauens setzte der im Rahmen der Weltausstellung 1930 erbaute Boerentoren (Bauernturm): das im Stil des Art Déco geplante Bankgebäude zählte seinerzeit mit 97 Metern zu den höchsten Hochhäusern Europas.

Heute findet sich vor allem im Bereich des Hafens - dem Stadtteil "Eilandje" - viel spannende, zeitgenössische Architektur, ganz vorneweg das markante Gebäude des Museum aan de Stroom (MAS), dessen außergewöhnlich präsentierte Sammlung zur Stadtgeschichte Antwerpens immer einen Besuch wert ist.

In der jüngeren Geschichte hat sich Antwerpen auch zu einem führenden Modezentrum entwickelt. Modedesigner haben sich hier in den achtziger Jahren einen weltweiten Ruf erworben und so die Grundlage für die Entwicklung Antwerpens zu einer internationalen Modestadt gelegt.

Besonderheiten dieser Reise

  • Stadtführungen mit Ihrem privaten Guide
  • Museum aan de stroom mit Panoramablick
  • Museum Plantin-Moretus
  • Diamantenviertel
  • Der imposante Hauptbahnhof
  • Das Rubenshaus

Drei thematische Privatführungen
Um die Stadt besser kennenzulernen, zeigt Ihnen Ihr persönlicher Guide seine Stadt und bringt Ihnen die Stadtteile mit ihren spezifischen Themen und Schwerpunkten nahe. Drei Führungen sind bei dieser Reise enthalten:

  • Ein historischer Stadtspaziergang (ca. 3 Stunden)
  • Eine Stadtführung mit dem Schwerpunkt "Diamanten" oder "Mode", nach Wahl (ca. 2 Stunden)
  • Eine Führung durch ein Stadtviertel Ihrer Wahl (ca. 2 Stunden):
    - Zurenborg - Jugendstil und Belle Époque
    - Het Zuid - neuer Hotspot der Modestadt
    - Eilandje - modernes Leben zwischen Docks und Lagerhäusern

Außerdem enthalten ist die Antwerp City Card 72h, mit der Sie nicht nur freien Eintritt in alle Museen (einschließlich Sonderausstellungen) erhalten, sondern auch den ÖPNV in Antwerpen 3 Tage lang kostenfrei nutzen können. Ermäßigungen für weitere Sehenswürdigkeiten, Stadt- und Hafenrundfahrten etc. sind ebenfalls enthalten.

Informationen zu ausgewählten Museen:

MUSEUM AAN DE STROOM
Im Museum aan de Stroom wird auf besondere Weise die Geschichte der Stadt, des Flusses und des Hafens erzählt. Exponate, die früher im Nationaal Scheepvaartmuseum, im Folklore-Museum, im Ethnografischen Museum und im Vleeshuis untergebracht waren, wurden hier vereint.

Das MAS ist ein imposantes Gebäude mitten im pulsierenden Viertel „Het Eilandje”. Ein mit meterhohen Glaswänden verkleideter Boulevard führt 60 Meter nach oben. In jeder Etage entdecken Sie eine neue Geschichte über Antwerpen, den Hafen und seine Jahrhunderte währenden Verbindungen mit der ganzen Welt. Oben auf dem Panoramadach erwartet Sie dann ein überwältigender Ausblick über die Stadt, den Hafen und die Schelde.

MIDDELHEIMMUSEUM

Der weitläufige Park des Middelheim Museums ist die passende Kulisse für rund 200 Skulpturen und für einen Spaziergang durch die Geschichte der Bildhauerei - angefangen von Rodin bis hin zur Moderne. Nach einer ersten Skulpturenausstellung im Jahr 1950, die überaus erfolgreich war, wurde entschieden, daraus eine Daueraustellung werden zu lassen. Im Laufe der Jahre wurde die Sammlung um viele Stücke erweitert.

Das „Denkmal für Balzac“ von Rodin und „König und Königin“ von Henry Moore als historische Werke sind hier genauso zu finden, wie die riesige Kugel „Yayoi“ des amerikanischen Künstlers Cory McCorkle, die zu den besonderen zeitgenössischen Werken zählt.

MUSEUM PLANTIN-MORETUS

Das Museum Plantin-Moretus ist weltweit einzigartig. Auch nach 440 Jahren sieht die weltberühmte Druckerei so aus, als würden sich die Setzer, Letterngießer, Drucker und Korrektoren morgen wieder an die Arbeit machen. Die ältesten Druckerpressen der Welt funktionieren noch immer. Und in den Kontoren und im Buchladen hängt das Echo der Gespräche, die Christoph Plantin dort einst mit fürstlichen und gelehrten Kunden aus der ganzen Welt führte.

Nicht weniger eindrucksvoll ist das Wohnhaus der Familien Plantin und Moretus. Bei Ihrem Gang durch die Salons erfahren Sie, wie es sich im Antwerpen des 16. und 17. Jahrhunderts lebte. Und Sie entdecken die herrliche Kunstsammlung, zu der Bildnisse von der Hand Peter Paul Rubens’ gehören. Die prachtvolle Bibliothek enthält 30 000 Bücher und Folianten, die von der Familie Moretus gesammelt wurden. In anderen Räumen sind kostbare Handschriften und Spitzenstücke der europäischen Druckereigeschichte ausgestellt.

Nach Buchungsabschluss ist eine Anzahlung in Höhe von 20 Prozent des Reisepreises zu leisten. Der Restbetrag wird 28 Tage vor Reisebeginn fällig.

Klicken Sie auf einen Termin um die Zimmer und Preise zu sehen.

Zimmer Preis Bemerkung
Einzelzimmer auf Anfrage
Doppelzimmer ab 575 €
Zimmer Preis Bemerkung
Einzelzimmer auf Anfrage
Doppelzimmer ab 575 €
Zimmer Preis Bemerkung
Einzelzimmer auf Anfrage
Doppelzimmer ab 575 €
Zimmer Preis Bemerkung
Einzelzimmer auf Anfrage
Doppelzimmer ab 575 €
Zimmer Preis Bemerkung
Einzelzimmer auf Anfrage
Doppelzimmer ab 605 €
Zimmer Preis Bemerkung
Einzelzimmer auf Anfrage
Doppelzimmer ab 605 €
Zimmer Preis Bemerkung
Einzelzimmer auf Anfrage
Doppelzimmer ab 605 €
Zimmer Preis Bemerkung
Einzelzimmer auf Anfrage
Doppelzimmer ab 605 €
Zimmer Preis Bemerkung
Einzelzimmer auf Anfrage
Doppelzimmer ab 605 €
Zimmer Preis Bemerkung
Einzelzimmer auf Anfrage
Doppelzimmer ab 605 €
Zimmer Preis Bemerkung
Einzelzimmer auf Anfrage
Doppelzimmer ab 605 €
Zimmer Preis Bemerkung
Einzelzimmer auf Anfrage
Doppelzimmer ab 605 €
Zimmer Preis Bemerkung
Einzelzimmer auf Anfrage
Doppelzimmer ab 605 €
Zimmer Preis Bemerkung
Einzelzimmer auf Anfrage
Doppelzimmer ab 605 €
Zimmer Preis Bemerkung
Einzelzimmer auf Anfrage
Doppelzimmer ab 605 €
Zimmer Preis Bemerkung
Einzelzimmer auf Anfrage
Doppelzimmer ab 605 €
Zimmer Preis Bemerkung
Einzelzimmer auf Anfrage
Doppelzimmer ab 605 €
Zimmer Preis Bemerkung
Einzelzimmer auf Anfrage
Doppelzimmer ab 605 €
Zimmer Preis Bemerkung
Einzelzimmer auf Anfrage
Doppelzimmer ab 605 €
Zimmer Preis Bemerkung
Einzelzimmer auf Anfrage
Doppelzimmer ab 605 €
Zimmer Preis Bemerkung
Einzelzimmer auf Anfrage
Doppelzimmer ab 675 €
Zimmer Preis Bemerkung
Einzelzimmer auf Anfrage
Doppelzimmer ab 675 €
Zimmer Preis Bemerkung
Einzelzimmer auf Anfrage
Doppelzimmer ab 580 €
Zimmer Preis Bemerkung
Einzelzimmer auf Anfrage
Doppelzimmer ab 580 €
Zimmer Preis Bemerkung
Einzelzimmer auf Anfrage
Doppelzimmer ab 580 €
Zimmer Preis Bemerkung
Einzelzimmer auf Anfrage
Doppelzimmer ab 580 €
Zimmer Preis Bemerkung
Einzelzimmer auf Anfrage
Doppelzimmer ab 615 €
Zimmer Preis Bemerkung
Einzelzimmer auf Anfrage
Doppelzimmer ab 615 €
Zimmer Preis Bemerkung
Einzelzimmer auf Anfrage
Doppelzimmer ab 615 €
Zimmer Preis Bemerkung
Einzelzimmer auf Anfrage
Doppelzimmer ab 615 €
Zimmer Preis Bemerkung
Einzelzimmer auf Anfrage
Doppelzimmer ab 615 €
Zimmer Preis Bemerkung
Einzelzimmer auf Anfrage
Doppelzimmer ab 615 €
Zimmer Preis Bemerkung
Einzelzimmer auf Anfrage
Doppelzimmer ab 615 €
Zimmer Preis Bemerkung
Einzelzimmer auf Anfrage
Doppelzimmer ab 615 €
Zimmer Preis Bemerkung
Einzelzimmer auf Anfrage
Doppelzimmer ab 615 €
Zimmer Preis Bemerkung
Einzelzimmer auf Anfrage
Doppelzimmer ab 580 €
Zimmer Preis Bemerkung
Einzelzimmer auf Anfrage
Doppelzimmer ab 580 €
Zimmer Preis Bemerkung
Einzelzimmer auf Anfrage
Doppelzimmer ab 580 €
Zimmer Preis Bemerkung
Einzelzimmer auf Anfrage
Doppelzimmer ab 580 €

Unverbindliche Buchungsanfrage

NH Collection Antwerp City****

Das neue NH Collection Antwerp Centre ist das erste NH Hotel der Stadt und befindet sich im berühmten Diamantenviertel, direkt gegenüber dem Hauptbahnhof von Antwerpen – dem internationalen Verkehrsknotenpunkt der Stadt. Mit seiner tollen Lage inmitten von Grünflächen und seinem eleganten Dekor bietet das Hotel seinen Gästen eine wahre Wohlfühloase abseits der geschäftigen Stadt.

Das Hotel verfügt über 186 neue, gut ausgestattete Zimmer auf acht Etagen. Die Zimmer auf der obersten Etage bieten einen tollen Ausblick über den Antwerpener Zoo sowie den Hauptbahnhof der Stadt, dessen Architektur als eine der schönsten Eisenbahnarchitekturen Belgiens gilt.

Durch die zentrale Lage erreichen Sie fast alle Sehenswürdigkeiten der Stadt zu Fuß. In direkter Nähe befindet sich aber auch eine Straßenbahnhaltestelle.

  • 3 Übernachtungen mit Frühstück im 4-Sterne-Hotel NH Collection Antwerp City

  • Antwerp City Card 72h (freier Eintritt in alle Museen, freie Nutzung des ÖPNV, Ermäßigungen in vielen Sehenswürdigkeiten, bei Stadt- und Hafenrundfahrten)
  • 1x Historischer Stadtspaziergang mit Ihrem privaten Guide (ca. 3 Stunden)
  • 1x Privatführung mit dem Schwerpunkt "Diamanten" oder "Mode" (ca. 2 Stunden)

  • 1x Privatführung durch ein Viertel Ihrer Wahl (Zurenborg - Jugendstil und Belle Époque / het Zuid - neuer Hotspot der Modestadt / Eilandje - modernes Leben zwischen Docks und Lagerhäusern)
  • Anreise: Wir buchen gerne für Sie die Bahnanreise zu tagesaktuellen Preisen.

  • CityTax Antwerpen. Diese Abgabe wird direkt beim Hotel bezahlt (aktuell 3 € p.P./Nacht)
  • Reiseschutz: Wir empfehlen eine Reiserücktritt-, -abbruch-, und -krankenversicherung und unterbreiten Ihnen dazu gerne ein Angebot

Diese Reise ist grundsätzlich nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Sollten Sie in Ihrer Mobilität eingeschränkt sein, nehmen Sie bitte telefonisch Kontakt mit uns auf. Wir klären dann individuell, inwiefern eine Teilnahme für Sie an dieser Reise möglich ist. ARB des Reiseveranstalters als PDF

Darauf können Sie sich besonders freuen

Hafenhaus Antwerpen Das Hafenhaus mit dem Anbau von Zaha Hadid © Torsade de Pointes, CC BY-SA 4.0

Eilandje

Das “Eilandje” hält, was der Name verspricht: Das historische Hafenviertel der “kleinen Insel” ist umgeben vom Wasser. Neben den alten Kontorhäusern sind es vor allen Dingen neue Bauwerke, die alle Besucher faszinieren: Die Zwillings-Hochhäuser (entworfen von Tony Fretton) oder der sechzig Meter hohe Turm des Musums aan de Stroom (MAS). Futuristisch mutet auch der von Zaha Hadid entworfene Anbau des Hafenhauses an, der sich wie der gläserne Rumpf eines Schiffes an das alte Havenhuis in der Siberiastraat schmiegt. Das Red Star Line Museum hat eine große Sammlung an audiovisuellen und schriftlichen Zeugnisse, die aus Antwerpens Vergangenheit berichten, als viele Auswanderer sich von hier aus auf den Weg nach New York machten. Bei einem Bummel über das Eilandje gibt es außerdem viele gemütliche Cafés und erstklassige Restaurants zu entdecken.

Villen in der Cogels Osylei Villen in der Cogels Osylei © Stomme, CC BY-SA 4.0

Zurenborg

Fast hat man als Besucher Schwierigkeiten, sich auf den Fußweg zu konzentrieren, denn der Blick wandert immer wieder hoch zu den außergewöhnlich schönen Fassaden mit ihren Erkern und Türmen. Ein Juwel reiht sich hier an das andere. Ende des 19. Jahrhunderts investierten die gut situierten Antwerpener Bürger in prächtige Bauten und zeigten somit ihren Reichtum. Herz des Wohnviertels mit seinen vielen Jugendstil und Belle-Époque Elementen am südlichen Rand der Innenstadt ist die Straße Cogels Osylei. Zu entdecken gibt es hier u.a. Wohnhäuser mit flämischen und italienischem Renaissancestil, andere verziert mit griechische Säulen oder Elementen der venezianischen Palazzos. Wir empfehlen Ihnen den Stadtteil mit einem Guide zu erkunden, der Ihnen zu den stattlichen Herrenhäuser und Ihren Besitzern viel erzählen kann – geschmückt mit der ein oder anderen Anekdote über die Bürger, die einst hier residierten.

Rubenshaus Antwerpen Außenansicht des Rubenshaus © IBK

Der flämische Meister des Barocks

Peter Paul Rubens ist wohl der bekannteste Maler der Antwerpener Malergilde und gilt als bedeutendster Künstler des Barocks. Nach Aufenthalten in den Niederlanden, Spanien und Frankreich kam er nach Antwerpen zurück, wo er 1640 starb. Seine Werke sind in der ganzen Stadt zu finden. Im Rubenshaus können Sie Rubens Gemälde, wie auch die seiner Zeitgenossen Anthony von Dyck und Adriaen Brouwer in einer wundervollen Atmosphäre betrachten. Für sein Leben mit Frau und Kindern, hatte einst Rubens das Haus am Wapper 9-11 selbst entworfen. Bei einem Gang durch den Garten, dem Innenhof und dem Atelier begibt man sich auf eine spektakuläre und imposante Zeitreise.


Belgien Reisewissen und Informationen


Ortszeit
Mitteleuropäische Zeit (keine Zeitverschiebung)
Währung
Euro (EUR). Bargeldabhebung sowie Zahlung mit Kredit- und EC-Karte möglich.
Sprache

Belgien hat mit Französisch , Niederländisch/Flämisch und Deutsch drei offizielle Amtssprachen. Mit Englisch oder Deutsch kommen sie jedoch in jedem Falle weiter.

Durch die direkte Lage an der Nordsee herrscht in Belgien überwiegend ein gemäßigt-maritimes Klima. In den Sommern wird es angenehm warm und in den Wintern nicht allzu kalt. Lediglich in den Ardennen sind die Temperaturunterschiede größer und im Winter ist mit Dauerfrost und Schneefall zu rechnen.

Belgien ist bekannt für seine große Auswahl an ausgezeichneten Restaurants. Doch auch abseits von Sternen und Fünf-Gang-Menüs, gibt es viele kulinarische Köstlichkeiten am Wegesrand zu probieren. So ist die traditionelle Frittenkultur nicht mit unsere bekannten “Pommes rot-weiß” vergleichbar. Denn die frittierten goldenen Kartoffelstücke sind das Nationalgericht der Belgier. Frittenessen wird zelebriert. Der Phantasie sind bei den Varianten keine Grenzen gesetzt. Probieren Sie doch z.B. die Stoofvleessaus (Schmorfleisch-Soße) oder Erdnusssoße.

Eine weitere Besonderheit ist die große Auswahl an Pralinen und Schokolade. Die alte Tradition der Schokoladenherstellung begründet sich mit der schon frühen hervorragenden Versorgung mit den besten Rohstoffen (die auf dem Seeweg nach Belgien kamen). Die Pralinen eignen sich auch bestens als Mitbringsel für Ihre Lieben zuhause.

In den Kneipen, Cafés und Restaurants gibt es eine große Auswahl an Biersorten. Vom Seef Beer (naturtrüb gebraut) über das Triple und Blonde bis zum Witbier gibt es eine reichhaltige Auswahl . Das Bierbrauen hat in Belgien eine so lange Tradition, dass die UNESCO die belgische Bierkultur 2016 zum Welterbe erklärte.

Das Versorgungsniveau in Belgien ist gut.
Es besteht in Belgien für alle Personen, die in Deutschland gesetzlich versichert sind, ein Anspruch auf Behandlung bei Ärzten, Zahnärzten und in Krankenhäusern, die vom ausländischen gesetzlichen Krankenversicherungsträger zugelassen sind. Als Nachweis ist die europäische Krankenversicherungskarte (EHIC) bzw. eine Ersatzbescheinigung vorzulegen. Beide Dokumente erhalten Sie von Ihrer Krankenkasse.

Empfehlung: Schließen Sie für die Dauer des Auslandsaufenthaltes eine Auslandsreise-Krankenversicherung ab, die Risiken abdeckt, die von den gesetzlichen Kassen nicht übernommen werden (z. B. notwendiger Rücktransport nach Deutschland im Krankheitsfall, Behandlung bei Privatärzten oder in Privatkliniken).


Die Einreise ist für deutsche Staatsangehörige mit Reisepass oder Personalausweis möglich. Das Reisedokument muss bis zum Ende der Reise gültig sein. Andere Staatsangehörige wenden sich bitte an ihre entsprechende Landesvertretung.


Mit drp Kulturtours unterwegs

  • in kleinen Gruppen oder individuell
  • Kultur ganz entspannt erleben
  • vielfältige Begegnungen
  • Verborgenes entdecken
  • reisen mit Freunden
drp-Kultourtours-Schaufenster
drp-Kultourtours-logo

Ihre Reiseexperten

Dillstr. 16, 20146 Hamburg
info@drp-kulturtours.de
+49 (0)40 43 263 466

Wir beraten Sie gerne persönlich!